Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
ForumNews[Review] Devils' Line - Vol. 1
[Review] Devils' Line - Vol. 1 - geschrieben am 28.03.2019 - 11:00
Dr. cult. trol. SunFish

Level 11 Moderator


Am 1. März erschien Devils' Line bei Universum Anime auf Disc. Die Geschichte bietet nicht nur blutige Action mit Dämonen, die an Vampire erinnern, sondern bedient auch das Romance-Genre. Lest im folgenden Review mehr darüber!

Normalerweise gibt es bei meinen Reviews ein kleines Episodenguide, aber da diese hier nur unliebsame Spoiler wären, verzichte ich darauf und es gibt nur eine kurze Zusammenfassung.

© Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved. © Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved. © Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved. © Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved.
© Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved.

Inhalt:
Tsukasa ist eine junge Studentin, die nicht ahnt, dass sie in einer Welt lebt, in der Menschen und Dämonen im Verborgenen Seite an Seite leben. Mysteriöse Mordfälle lassen Teile der Bevölkerung darüber munkeln, dass Vampire unter ihnen leben, denn die Opfer haben immer Bissspuren am Hals. Auch ein Mensch an Tsukasas Seite ist einer dieser "Vampire". Auf dem Heimweg fliegt die Tarnung auf und sie wird von einem jungen Mann namens Anzai beschützt, der sich als Mitglied einer Spezialeinheit der Polizei herausstellt. Tsukasa und Anzai fühlen sich zueinander hingezogen, doch auch in Anzai tobt ein innerer Kampf. Wer gewinnt die Oberhand? Das Monster in ihm oder der Mensch?

Charakterisierung
Tsukasa wirkt wie der vermeintlich schwächere Charakter, da sie oftmals aus gefährlichen Situationen gerettet werden muss, was ihrer Art als Mensch geschuldet ist. Manchmal schätzt sie Situationen und Menschen falsch ein, wodurch sie sich Schwierigkeiten bringt. Allerdings ist sie der emotional stärkere Charakter und stützt Anzai in vielen Situationen. Sie fängt ihn auf, wenn er mit seinem Leben hadert und mit dem Monster kämpft, das in ihm wohnt. Obwohl die Zukunft der beiden unter keinem guten Stern steht, nehmen sie es in Kauf und kommen sich näher, auch wenn Anzai manchmal vor ihr und seinen Gefühlen flieht. Zu groß ist die Angst, dass er ihr das zufügt, was die anderen "Vampire" ihren Partner*innen angetan haben. Der Anime verarbeitet in diesem Fall gleich in den ersten Episoden einige Stereotypen. Tsukasa ist zwar nicht das Mädchen mit dem wallenden langen Haar, aber sie wird von ihren Freundinnen als "rein" und "unschuldig" dargestellt. Der Topos der Jungfrau, die in die Fänge eines Vampirs gerät, ist hier vorhanden. Ein weiterer bekannter Charaktertyp ist der undurchschaubare aber durch und durch emotional zerrissene Antiheld, dessen Vergangenheit ihn zu dem gemacht hat, was er nun ist. Anzai ist dieser Antiheld. Jedoch werden diese Stereotypen glücklicherweise durchbrochen, denn vor allem Tsukasa verhält sich nicht wie das typische Klischee.

Stil, Animation, Sound
Die Charaktere sind eher weich gezeichnet und erinnern von Beginn an einen Shoujo-Anime. Da sich die Geschehnisse häufig draußen bei Nacht abspielen, gibt es einen tollen Kontrast zwischen den Themen Menschen und Vampiren und Licht und Dunkelheit. In den mir vorliegenden vier Episoden gab es keine Szene, die wiederholt eingesetzt wurde, was für die Qualität des Anime spricht. Leider haben die meisten Vampire denselben Gesichtsausdruck, was wahrscheinlich dem Gedanken geschuldet war, dass Anzai sich von der Masse abheben soll. Opening und Ending stützen die Atmosphäre und auch der Soundtrack wird nicht zu oft eingespielt.

© Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved. © Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved. © Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved. © Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved.

© Ryo Hanada,KODANSHA/Devils' Line Production Committee. All Rights Reserved.

Fazit:
Zu Beginn erscheint dieser Anime wie eine etwas blutigere Romance-Story mit einer on/off-Beziehung, die keinen wirklichen Raum für Entwicklung zulässt. Allerdings müssen die Zuschauer*innen beachten, dass der Fokus nicht auf den Kriminalfällen liegt, sondern pirmär auf der emotionalen Ebene der Charaktere. Auch die anderen Nebencharaktere wirken auf den ersten Blick interessant und geben die Hoffnung, dass sie sich gut in die Storty integrieren und den Hauptcharakteren bei ihrer Entwicklung helfen. Soundtrack und Animation gehen Hand in Hand. Auffällig ist, dass für Szenen, in welchen Blut fließt, nicht dieselbe "Maske" verwendet wird. Das Blut auf den Gesichtern sieht nie gleich aus. Generell steht das Blut der Charaktere sowohl in der Story als auch im Geschehen selbst oft im Zentrum. Es ist das Symbol in dieser Geschichte, steht für Leben und auch für Tod. Empfehlenswert ist dieser Anime für Fans des Rmance-Genre, die mit viel Blut und auch Grausamkeiten leben können. Er ist nichts für Zartbesaitete, das macht ihn allerdings auch sehenswert. Devils' Line ist kein Wohlfühl-Anime. Es geht nicht nur um die Abgründe der Menschen, auch um die der sogenannten Vampire. Sowohl Menschen als auch die Dämonen führen einen inneren Kampf, müssen sich überwinden und Zugeständnisse machen. Kommt es zu gewalttätigen Zwischenfällen, so sind es oft tragische Situationen zwischen Liebenden, welche die Hindernisse des nicht menschlichen Daseins überwinden wollten. In dieser Hinsicht bewegt sich der Anime auf einer recht tiefgründigen Ebene. Ich persönliche stelle mir die Frage, welche Richtung der Anime einschlagen wird. Er hat keine wirklichen Cliffhanger und konzentriert sich sehr auf die Charaktere. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Anime eine große Überraschung birgt, aber das ist völlig in Ordnung. Eine simple Lovestory, in welcher die Personen versuchen ihres Glück Schmied zu werden, hat auch ihre Vorzüge und kann die noch kühlen Abende durchaus interessant gestalten.






Details
Originaltitel | Titel: Debiruzu Rain | デビルズライン
Filmtitel: Devils' Line
Land: Japan
Jahr: 2018
Regie: Hideaki Nakano
Formate: DVD | Blu-ray
Untertitel: Deutsch
Genre: Action, Sci-Fi
Laufzeit: ca. 91 Minuten | ca. 95 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12
Veröffentlichung: 01.03.2019
Publisher: Universum Anime

>>Blu-ray Vol. 1 auf Amazon
>>DVD Vol. 1 auf Amazon

Wir bedanken uns recht herzlich bei Universum Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
Neueste Beiträge
» Inuyashiki Vol. 1 vor 1 Monat
» [Game] WAR PARTY vor 2 Monaten
» Pokémon GO vor 2 Monaten
» [Review] B: The Beginning - Vol.1 vor 3 Monaten
» [Review] Devils' Line - Vol. 1 vor 3 Monaten
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk) vor 4 Monaten
» [Review] GIRLS' LAST TOUR - Vol. 3 vor 4 Monaten
» [Review] ATOM THE BEGINNING - Vol. 2... vor 5 Monaten
» Was hört ihr gerade? vor 5 Monaten
» [Review] Tom Gates - Voll auf den Ke... vor 5 Monaten
Neueste Mitglieder
» Nekokatzvor 1 Tag
» brukat182016vor 3 Tagen
» Krisvor 3 Tagen
» Fynmarvor 5 Tagen
» Bones96vor 8 Tagen
» DN-vor 8 Tagen
» Spiropentvor 10 Tagen
» Jepileivor 11 Tagen
» WuChuChuvor 11 Tagen
» Snoopy165vor 12 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Hinweis: Um Dir ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, werden von uns sogenannte Cookies gesetzt. Durch die Nutzung unserer Website stimmst Du dem zu. Nähere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.  Hinweis schließen.