Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
ForumNews[Review] WordPress für Dummies
[Review] WordPress für Dummies - geschrieben am 22.02.2017 - 01:09
Dr. cult. trol. SunFish

Level 10 Moderator

Auch im Internet benötigt die Stimme einen Resonanzkörper, den der ein oder andere in sozialen Netzwerken findet oder in einem Blog. Dass es dem "Blogger" dabei nicht immer um Idealismus und das Vertreten seiner Meinung geht, spielt im Angesicht des Gewinns, der mit einem Blog erzielt werden kann, eine untergeordnete Rolle. Nun bietet aber der Markt der Content-Management-Systeme (CMS) eine große Anzahl von verschiedenen Systemen, die hierfür genutzt werden können. Eines der bekanntesten CMS ist WordPress, ein Open-Source-CMS für Einsteiger. Im Folgenden lest ihr eine Besprechung zum Buch WordPress für Dummies

Fazit
Vor dem großen Forensterben, war ich ein sehr aktiver Schreiberling, doch dann kamen soziale Netzwerke, Blogs und Menschen, die ihr Essen fotografieren und alles zwitschern, was sie machen. Ich trauer dieser Zeit nicht hinterher, denn schon damals habe ich viele CMS genutzt, um News und ähnliches online zu stellen. Neben Joomla habe ich auch WordPress genutzt und empfand es als ziemlich idiotensicher und bezeichne es gerne als "Die Fünf-Minuten-Terrine" der CMS, da die "Installation" so fix vonstattengeht. Wer also eine Website mit einfacher Seitenstruktur (z.B. für News oder einen Blog) betreiben möchte, der/die ist mit Wordpress gut bedient. Allerdings gehören zum Erstellen einer Website noch mehr Kenntnisse, die in dem Buch WordPress für Dummies zur Verfügung gestellt werden. Unter anderem Web-Hosting, Gestaltung der Website, Plugins, HTML/CSS und vieles mehr. Wie WordPress selbst ist auch dieses Buch nutzerfreundlich. Es hat mich zwar ein wenig irritiert, dass ein Kapitel über CSS-Grundlagen vorhanden ist, aber vielleicht gibt es wirklich ganz Ambitionierte, die vollständig in die Materie eintauchen wollen. Ein sehr hilfreiches Buch für alle, die auch über ihr Essen oder etwas anderes bloggen möchten. Alle Schritte sind nachvollziehbar und anschaulich erklärt, wobei die Autorin schon sehr tief in die Materie einsteigt. Für dieses Buch sind auf jeden Fall Vorkenntnisse bezüglich Internet und PC von Vorteil.

Fünf von fünf Sternen!

Teil I - Einführung in WordPress (Kapitel 1 - 2)
Die Autorin appelliert hier an den zukünftigen Blogger, dass man zuerst die Seite planen möge, bevor man sich ins vergnügliche Posten von Beiträgen stürzt. Zuvor legt sie die Grundlagen für WordPress und welche Funktionalität das System besitzt. Es gibt eine kleine Exkursion zur Community von WordPress und auch Informationen zur Technologie. Außerdem werden gleich zu Anfang wichtige Unterschiede geklärt.

Teil II - WordPress einrichten (Kapitel 3 - 5)
Schon in diesem Kapitel heißt es für den Leser: dran bleiben und weiter machen! Hier wird mit ein wenig Geduld die Basis für eine vielleicht sehr erfolgreiche Website geschaffen. Es lohnt sich also auf jeden Fall. Denn sobald alles installiert ist, kann bereits das Dashboard erkundet werden und nur ein wenig später steht auch schon der erste Beitrag online - wenn man möchte.

Teil III - WordPress erweitern (Kapitel 6 - 8)
Oft reicht es nicht aus, wenn alles mit blumigen Worten geschildert wird, weshalb es sinnvoll ist, Bilder oder andere Mediendateien hochzuladen. Wenn dies geschafft ist, geht es zu wichtigen Plugins und wie sie genutzt werden können. Natürlich geht es auch um die Einbindung sozialer Netzwerke, denn wer Erfolg haben will, muss die Massen erreichen. Und wie im wahren Leben geht es auch im Web um das äußere. Es ist bekanntlich sinnvoll, seine Website dem Inhalt entsprechend übersichtlich zu gestalten. Nichts nervt User mehr, als eine unübersichtliche Website.

Teil IV - WordPress anpassen (Kapitel 9 - 14)
Für die WordPress-Streber ist dieser Teil gedacht. Wem die verfügbaren Themes nicht reichen, lernt hier eines in Eigenregie zu erstellen. Auch in diesen Bereich wird man gut eingeführt und es gibt den Hinweis, dass die Materie sehr umfangreich ist und es eventuell notwendig wird, sich einige andere Fähigkeiten anzueignen. Wer es wirklich ernst meint, kämpft sich auch durch diese Kapitel und hat am Ende seine eigene perfekte Website geschaffen. Natürlich gibt es zum Abschluss noch Wichtiges zur Sicherung und Umzug, wobei die Datensicherung schon in anderen Kapiteln ein wichtiges Thema ist.

Teil V - Der Top-Ten-Teil (Kapitel 15)
Hier werden weitere Plugins angesprochen, für die es in anderen Kapiteln keinen Platz mehr gab, die aber durchaus interessant sind, wenn sich der Website-Betreiber spezialisieren möchte. Zusätzlich werden die Namen kostenloser Themes und ihrer Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt.



WordPress für Dummies

Preis: 19,99 Euro
Taschenbuch: 371 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 2. Auflage (Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3527713212
ISBN-13: 978-3527713219

Wir danken dem Wiley-VCH Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!
Neueste Beiträge
» Steam: Summer Sale 2017 vor 2 Tagen
» The Neverending Topic vor 5 Tagen
» Pokémon RPG für die Nintendo Swit... vor 11 Tagen
» [Review] Ghost in the Shell - ARISE:... vor 26 Tagen
» [Review] Death Parade Vol. 3 vor 1 Monat
» New Nintendo 2DS XL ab 28. Juli vor 2 Monaten
» [Review] Death Parade Vol. 2 vor 2 Monaten
» Homosexualität vor 3 Monaten
» [Review] Ghost in the Shell - ARISE:... vor 3 Monaten
» Super Mario Run für Android vor 3 Monaten
Neueste Mitglieder
» jonnejvor 10 Tagen
» Sailorneptunvor 1 Monat
» Snake1901vor 2 Monaten
» Igachanvor 2 Monaten
» Kuraikovor 2 Monaten
» Isayajinvor 2 Monaten
» qinxxvor 2 Monaten
» Yuki29vor 2 Monaten
» MiyuSoravor 3 Monaten
» romy1501vor 3 Monaten
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -