Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
Pokémon Alpha Saphir (Nintendo 3DS)
Pokémon Alpha Saphir
Titel Pokémon Alpha Saphir (Deutsch)
Pokémon Alpha Sapphire (Englisch)
Poketto Monsutā Arufa Safaia (Japanisch)
ポケットモンスターアルファサファイア (Japanisch)
Entwickler Game Freak
Veröffentlichung Japan 21.11.2014 von Nintendo
Vereinigte Staaten 21.11.2014 von Nintendo
Deutschland 28.11.2014 von Nintendo
Genres RPG
Modus Einzelspieler und Mehrspieler
Multiplayer Online-Modus, Tausch und Wettkampf
Franchise Pokémon
Alte Freunde im neuen Stil
Was gibt es zu Pokémon zu sagen, was noch nicht jeder weiß?
Das Grundprinzip bleibt natürlich auch in diesem Spiel gleich: Pokémon fangen, trainieren, züchten, Arenaleiter und schließlich die Top Vier besiegen und nebenbei nochmal die Welt vor einer bösen Organisation (hier Team Aqua/Magma) retten! Wer die alten Spiele Rubin/Saphir auf dem Gameboy Advance gespielt hat, weiß, welche Geschichte ihn/sie erwartet, hier aber nochmal zusammengefasst:

Die Geschichte
Der Spieler ist der Sohn/die Tochter eines Arenaleiters der Hoenn-Region, grade frisch in die Stadt Wurzelheim gezogen, muss der Protagonist den hiesigen Pokémon-Professor Birk vor einem wilden Fiffyen retten und sich dabei eines der drei Starter-Pokémon (Hydropi [Wasser], Flemmli [Feuer] oder Geckarbor [Pflanze]) aussuchen. Natürlich darf das gewählte Pokémon behalten werden und schon beginnt die Reise, um die Aufgabe zu erfüllen, den Pokédex für Professor Birk zu füllen.
Der Sohn/die Tochter des Professors (je nachdem welches Geschlecht der Spieler gewählt hat) wird man auf dieser Reise auch immer wieder antreffen. Ein weiterer Protagonist ist der Junge Heiko, dem der Spieler hilft, sein erstes Pokémon zu fangen, doch, wer Rubin/Saphir kennt, weiß schon, dass Heiko es noch unerwartet weit bringen wird...
Auf seiner Reise trifft man die verschiedensten Pokémon der Hoenn-Region, jedoch auch aus allen anderen Pokémon Spielen.
Die Bösewichte dieser Edition sind Team Magma und Team Aqua, die beide verschiedene Vorstellungen von der Welt haben, während Team Magma mithilfe des Urzeit-Pokémons Groudon das Wasser quasi verdampfen lassen will, um mehr Land zu schaffen, möchte Team Aqua im Gegenzug die Welt mithilfe von dem Urzeit-Pokémon Kyogre unter Wasser setzen. Das gilt es natürlich zu verhindern und im gleichen Zug das jeweilige legendäre Pokémon zu fangen.
Wer Lust und Laune hat, kann sich mithilfe der Attacke "Geheimpower" eine Geheimbasis errichten und dort dann nach Herzenslust dekorieren.
Am Ende der Geschichte wird noch eine neue Episode, die sich um das legendäre Pokémon Rayquaza dreht, erzählt, die für diese Editionen ganz neu entwickelt wurde.

Neue Mega-Entwicklungen
Neu in Pokémon Alpha Saphir/Omega Rubin ist auch die sogenannten Protomorphose (eigentlich nichts anderes als Mega-Entwicklungen) der Pokémon Kyogre und Groudon, sowie eine Mega-Form des Pokémon Rayquaza. Auch andere Pokémon wie Tauboss, Ohrdoch, Altaria, die Endentwicklungen aller drei Starterpokémon, Zobiris, Camerupt und noch einige mehr haben in diesen Editionen eine Mega-Entwicklung bekommen, die natürlich wie auch schon im Vorgänger Pokémon X/Y nur mithilfe der jeweiligen Mega-Steine hervorgerufen werden kann.

Das Poké-Multi-Navi
Einige Pokémon findet man allerdings auch nur über eine der neuen Funktionen: das Poké-Multi-Navi. Man könnte es als verbesserte Version des PokéNavs aus den alten Spielen bezeichnen. Während also auf dem oberen Bildschirm des 3DS das Hauptgeschehen des Spiels stattfindet, gibt es auf dem unteren Bildschirm allerhand (neue) Funktionen zu entdecken. Eine davon ist das Poké-Multi-Navi, das
1.) anzeigt, ob du schon alle Pokémon auf der Route gefangen hast (das geschieht in der Form einer Krone, die verschiedene Farben hat, je nach Fortschritt auf der Route,
2.) zeigt das Navi auch an, welche Pokémon dort auf der Route zu finden sind (vorausgesetzt, man hat sie schon gesehen oder gefangen, bei gesehenen Pokémon sieht man nur einen Schatten, bei gefangenen das ganze Pokémon),
3.) ist es neu in dieser Edition, dass Pokémon im Gras auftauchen und man den Schatten von ihnen sieht. Dann muss der Protagonist sich anschleichen, indem man das Schiebepad nur ganz leicht in die gewünschte Richtung bewegt, so geht die Spielfigur auf Zehenspitzen. Kommt man dem Pokémon sehr nahe, zeigt das Navi bereits Informationen, zuerst nur über den Level, später dann, wenn man diesem Pokémon schon oft begegnet ist auch über andere Dinge, wie Typ und Potential. Wenn das Pokémon besonders ist, erscheint ein Ausrufezeichen auf dem Bildschirm, das kann bedeuten, dass es eine bestimmte Attacke kennt, die andere Pokémon seiner Art auf dem Level nicht unbedingt beherrschen oder ein großes Potential oder auch ein höheres Level als die anderen Artgenossen in dem Gebiet.

Weitere Neuerungen
"Überflieger" lautet das Stichwort der herausragenden Neuerung in diesen Editionen, sobald der Protagonist Latias/Latios erhalten hat und die "Äon-Flöte" schwingt sich der Spieler auf den Rücken von Mega-Latias/Latios und kann Hoenn von oben betrachten und praktisch überall hinfliegen - eben auch da, wo die normale Fliegen-Attacke nicht hinkommt. Das sind Inseln, die ebenfalls sobald eine Internetverbindung besteht, jeden Tag wechseln, und stets "Wunder-" im Namen tragen, dort können Pokémon gefangen werden, die es sonst im Spiel nicht gibt. Auch legendäre Pokémon wie Vesprit oder Kobalium gibt es an den "Wunderorten" zu fangen.

Ein Feature von X und Y taucht auf dem unteren Bildschirm auch wieder auf: Poké-Mon-Ami (bei dem nach Herzenslust mit Euren Pokémon gespielt, geknuddelt und gefüttert werden kann) und Supertraining (bei dem die Werte Eurer Pokémon verbessert werden können).
Auf dem unteren Bildschirm gibt es desweiteren auch die Karte Hoenns zu begutachten und diese nach Belieben nach Trainern, Geheimbasen, Beeren usw. zu durchsuchen.
Eine weitere Neuerung ist das Fernsehen, das über den unteren Bildschirm angesehen werden kann, es handelt sich um Sendungen, die auf das Spielerlebnis des Protagonisten zugeschnitten sind, zum Beispiel wenn er sich an Pokémon angeschlichen hat, vernachlässigte TMs im Beutel des Spielers, eroberte Fahnen aus Geheimbasen und und und...

Online-Funktionen
Apropos Geheimbasen: Im Gegensatz zu der den alten Rubin/Saphir Spielen kann man nicht nur seine eigene Geheimbasis bauen, sondern auch die Geheimbasen anderer Spieler besuchen. Verbindet man sich mit dem Internet kann man also
1.) wie in X/Y bereits eingeführt, mit "Passanten" (also Spielern auf der ganzen Welt, die auch grade spielen und mit dem Internet verbunden sind) Tauschen und Kämpfen, Wundertausch durchführen (sprich, man schickt irgendein eigenes und bekommt von einem anderen Spieler irgendein anderes zurück) und auch die GTS (Global Trading Station) nutzen, wo gezielt Pokémon eingestellt und gesucht werden können, um sie dann mit anderen von der ganzen Welt zu tauschen.
2.) werden Daten von anderen Geheimbasen (25 am Tag) rund um die Welt geschickt und Ihr könnt diese im Spiel suchen und deren Fahnen erobern, gleichzeitig aber auch den Besitzer der Geheimbasis zu einem Kampf herausfordern oder sogar bitten, sich als Freund in deine Geheimbasis zu stellen, wo er dir dann einmal am Tag einen nützlichen Dienst leisten kann (z.B. Beeren sammeln, ein Pokémon trainieren, Gegenstände herstellen, Steine suchen und noch vieles mehr).


In der Grafik hat sich seit Pokémon X/Y hier nichts getan, was aber nicht weiter schlimm ist, denn die neue 3D-Welt ist einfach Bombe!

Persönlicher Kommentar
Jedes Mal, wenn ein neues Pokémon-Spiel erscheint, frage ich mich, was ist denn noch zu verbessern? Was fällt diesen Entwicklern denn immer wieder neues ein? Doch dann nehme ich das Spiel zur Hand und bin jedes Mal aufs neue begeistert, auch dieses Mal ist keine Ausnahme, Pokémon Alpha Saphir ist auf jeden Fall spielenswert! Durch die kleinen aber feinen Neuerungen (vor allem der Poké-Multi-Nav) macht das Pokémon suchen und fangen noch mehr Spaß und auch die Online-Funktionen (vor allem der Wundertausch) sind für mich die besten Features an diesem Spiel. Es ist auch durchaus interessant zu sehen, wie andere Spieler ihre Geheimbasis dekorieren, leider versperren manche den Weg zu ihrer Fahne absichtlich, was ich persönlich wirklich blöde finde. Ich bin auch kein wirklicher Freund dieser ganzen Mega-Entwicklungen, aber nichtsdestotrotz macht Pokémon Alpha Saphir einen Riesenspaß und ich würde es jedem Pokémon-Fan weiterempfehlen!

verfasst am 23.06.2015 von Bellathea
Bewertung

Neueste Beiträge
» Pokémon Sonne und Mond: Mehr neue ...vor 3 Tagen
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk)vor 4 Tagen
» [Review] Litchi Hikari Clubvor 9 Tagen
» [Review] Oh...Sir!! The Insult Simul...vor 19 Tagen
» Yoshiki Hayashi zu Gast in Amsterda...vor 20 Tagen
» [Review] Eigene Apps programmieren F...vor 1 Monat
» [Review] Assassination Classroom 2vor 1 Monat
» [Preview] Wovenvor 2 Monaten
» [Review] The Perfect Insider Vol. 2vor 3 Monaten
» [Review] The Heroic Legend of Arslan...vor 3 Monaten
Neueste Mitglieder
» Solklpvor 2 Tagen
» JJVV3937128vor 5 Tagen
» Wuermchen2000vor 5 Tagen
» Magic4uvor 6 Tagen
» tanjachrist97vor 6 Tagen
» kkurvers001vor 6 Tagen
» Chrissi1506vor 12 Tagen
» lenavor 13 Tagen
» Tomasso123vor 19 Tagen
» fpzobelvor 20 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -