Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
Aktuelle Gewinnspiele
Aktuell haben wir leider keine laufenden Gewinnspiele. Schau doch bald wieder vorbei.
Chat-App
Bleib immer mit anderen Anime-, Manga- und Videospiel-Fans in Kontakt, Dank unserer Chat-App jetzt auch unterwegs mit Deinem Android Smartphone.

Partner
23.02.2017Mein Leben als Zucchini
Weiterlesen...

Als ich im Kino war, habe ich den Trailer dieses Films gesehen und fand den Titel einfach witzig. Da der Streifen nur 66 Minten dauert, habe ich ihn mir genehmigt und war überrascht, denn Mein Leben als Zucchini ist ziemlich tiefgründig. Im Moment überlege ich mir, das Buch "Autobiografie einer Pflaume" zu kaufen, welches als Vorlage für den Film diente, aber meine Pile of Shame der Bücher ist schon zu hoch.

Inhalt
Der neunjährige Junge Icare trägt den Spitznamen "Zucchini" - so nannte ihn immer seine Mutter. Eines Tages kommt es zu einem tragischen Unfall im Haushalt und Zucchinis Mutter stirbt. Ein Polizist namens Raymond nimmt ihn in seine Obhut und fährt ihn in ein Waisenhaus. Madame Papineau hütet die Kinder liebevoll, kennt sie doch die Vergangenheit jedes Kindes und kaum eines hatte eine schöne. Auch Zucchini wuchs nicht in optimalen Verhältnissen auf, denn die Mutter trank oft und viel. Anfangs sind die Kinder zu sechst und nicht immer ist das Zusammenleben aufgrund unterschiedlicher Charaktere einfach - doch sie wachsen zu einer Familie zusammen. Einige Zeit später kommt das Mädchen Camille zu ihnen und für Zucchini ist es Liebe auf den ersten Blick. Sofort schließt er das mutige Mädchen in sein Herz und möchte sie fortan nicht mehr verlieren. Doch die Idylle trügt, denn Camilles Tante möchte sie zu sich holen, doch nicht weil ihr etwas an dem Kind liegt, sondern wegen des Pflegegelds. So kommt es zu einigen Abenteuern und am Ende wird alles gut.


Fazit
Wer bei dem Film genau hinschaut, wird einiges entdecken, vor allem wenn man sich für die Kinder interessiert und was sie erlebt haben. Alice, die sich hinter ihren blonden Haaren versteckt und Simon, der seine Einsamkeit ein wenig mit Dreistigkeit kompensiert. Zucchini sucht nun in dieser bunt gemischten Truppe seinen Platz und freundet sich trotz einiger Widrigkeiten mit jedem an. So manches Mal, gab es auch einen kleinen Stich ins Herz: Beim Ausflug ins Skigebiet trafen die Heimkinder, auf Kinder mit Eltern. Die Kinder hatten keine Hemmungen vor einander, redeten und testeten die Skibrillen des anderen. Plötzlich kam die Mutter und schimpfte ihr Kind, da es mit den Heimkindern redete, denn schließlich seien das alles Diebe. Auch als die Kinder dann ein anderes Kind mit seiner Mutter sahen, wurde ihnen wieder bewusst, was ihnen fehlte. Obwohl die Knetkinder nur eine beschränkte Mimik haben, wird man sich in jedem Moment bewusst, was es durchlebt. Gerade den Eltern wird bei diesem Film das Herz bluten. Besonders ist mir ins Auge gefallen, dass Camille das Buch "Die Verwandlung" von Kafka ließt - schwere Kost für eine vielleicht Zehnjährige. Alle Kinder tun etwas, um mit ihrem Verlust zurechtzukommen und suchen ihren Platz in der Gesellschaft.
Es ist gut, dass der Film nur 66 Minuten lang ist, denn für Kinder wäre der Film vermutlich sonst zu komplex und schwierig, aber in der Kürze liegt bekanntlich die Würze. So ist es auch bei dem Film, ich kann ihn nur empfehlen!



Der Film läuft zur Zeit in den Kinos und wird am 16.08.2017 auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht.

22.02.2017WordPress für Dummies
Weiterlesen...

Auch im Internet benötigt die Stimme einen Resonanzkörper, den der ein oder andere in sozialen Netzwerken findet oder in einem Blog. Dass es dem "Blogger" dabei nicht immer um Idealismus und das Vertreten seiner Meinung geht, spielt im Angesicht des Gewinns, der mit einem Blog erzielt werden kann, eine untergeordnete Rolle. Nun bietet aber der Markt der Content-Management-Systeme (CMS) eine große Anzahl von verschiedenen Systemen, die hierfür genutzt werden können. Eines der bekanntesten CMS ist WordPress, ein Open-Source-CMS für Einsteiger. Im Folgenden lest ihr eine Besprechung zum Buch WordPress für Dummies

Fazit
Vor dem großen Forensterben, war ich ein sehr aktiver Schreiberling, doch dann kamen soziale Netzwerke, Blogs und Menschen, die ihr Essen fotografieren und alles zwitschern, was sie machen. Ich trauer dieser Zeit nicht hinterher, denn schon damals habe ich viele CMS genutzt, um News und ähnliches online zu stellen. Neben Joomla habe ich auch WordPress genutzt und empfand es als ziemlich idiotensicher und bezeichne es gerne als "Die Fünf-Minuten-Terrine" der CMS, da die "Installation" so fix vonstattengeht. Wer also eine Website mit einfacher Seitenstruktur (z.B. für News oder einen Blog) betreiben möchte, der/die ist mit Wordpress gut bedient. Allerdings gehören zum Erstellen einer Website noch mehr Kenntnisse, die in dem Buch WordPress für Dummies zur Verfügung gestellt werden. Unter anderem Web-Hosting, Gestaltung der Website, Plugins, HTML/CSS und vieles mehr. Wie WordPress selbst ist auch dieses Buch nutzerfreundlich. Es hat mich zwar ein wenig irritiert, dass ein Kapitel über CSS-Grundlagen vorhanden ist, aber vielleicht gibt es wirklich ganz Ambitionierte, die vollständig in die Materie eintauchen wollen. Ein sehr hilfreiches Buch für alle, die auch über ihr Essen oder etwas anderes bloggen möchten. Alle Schritte sind nachvollziehbar und anschaulich erklärt, wobei die Autorin schon sehr tief in die Materie einsteigt. Für dieses Buch sind auf jeden Fall Vorkenntnisse bezüglich Internet und PC von Vorteil.

Fünf von fünf Sternen!

Teil I - Einführung in WordPress (Kapitel 1 - 2)
Die Autorin appelliert hier an den zukünftigen Blogger, dass man zuerst die Seite planen möge, bevor man sich ins vergnügliche Posten von Beiträgen stürzt. Zuvor legt sie die Grundlagen für WordPress und welche Funktionalität das System besitzt. Es gibt eine kleine Exkursion zur Community von WordPress und auch Informationen zur Technologie. Außerdem werden gleich zu Anfang wichtige Unterschiede geklärt.

Teil II - WordPress einrichten (Kapitel 3 - 5)
Schon in diesem Kapitel heißt es für den Leser: dran bleiben und weiter machen! Hier wird mit ein wenig Geduld die Basis für eine vielleicht sehr erfolgreiche Website geschaffen. Es lohnt sich also auf jeden Fall. Denn sobald alles installiert ist, kann bereits das Dashboard erkundet werden und nur ein wenig später steht auch schon der erste Beitrag online - wenn man möchte.

Teil III - WordPress erweitern (Kapitel 6 - 8)
Oft reicht es nicht aus, wenn alles mit blumigen Worten geschildert wird, weshalb es sinnvoll ist, Bilder oder andere Mediendateien hochzuladen. Wenn dies geschafft ist, geht es zu wichtigen Plugins und wie sie genutzt werden können. Natürlich geht es auch um die Einbindung sozialer Netzwerke, denn wer Erfolg haben will, muss die Massen erreichen. Und wie im wahren Leben geht es auch im Web um das äußere. Es ist bekanntlich sinnvoll, seine Website dem Inhalt entsprechend übersichtlich zu gestalten. Nichts nervt User mehr, als eine unübersichtliche Website.

Teil IV - WordPress anpassen (Kapitel 9 - 14)
Für die WordPress-Streber ist dieser Teil gedacht. Wem die verfügbaren Themes nicht reichen, lernt hier eines in Eigenregie zu erstellen. Auch in diesen Bereich wird man gut eingeführt und es gibt den Hinweis, dass die Materie sehr umfangreich ist und es eventuell notwendig wird, sich einige andere Fähigkeiten anzueignen. Wer es wirklich ernst meint, kämpft sich auch durch diese Kapitel und hat am Ende seine eigene perfekte Website geschaffen. Natürlich gibt es zum Abschluss noch Wichtiges zur Sicherung und Umzug, wobei die Datensicherung schon in anderen Kapiteln ein wichtiges Thema ist.

Teil V - Der Top-Ten-Teil (Kapitel 15)
Hier werden weitere Plugins angesprochen, für die es in anderen Kapiteln keinen Platz mehr gab, die aber durchaus interessant sind, wenn sich der Website-Betreiber spezialisieren möchte. Zusätzlich werden die Namen kostenloser Themes und ihrer Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt.



WordPress für Dummies

Preis: 19,99 Euro
Taschenbuch: 371 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 2. Auflage (Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3527713212
ISBN-13: 978-3527713219

Wir danken dem Wiley-VCH Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!

13.02.2017Linux für Dummies
Weiterlesen...

Spätestens seit dem Support-Ende für Windows XP wurde das Interesse an Linux wieder größer. Auch Windows 8 und 8.1 sorgten für Enttäuschung bei langjährigen Nutzern. Doch viele scheuen sich immer noch vor einem Umstieg auf Linux, dabei könnte doch alles so einfach sein. Mit einem über 380 seitigen Buch klappt nicht nur die Installation reibungslos, sondern auch auch das Zurechtfinden auf der Oberfläche. Hier könnt ihr nun eine Besprechung zu Linux für Dummies lesen.

Wichtiges zuvor
In diesem Buch geht es primär um Linux Mint MATE bzw. Ubuntu und Unity. Zwar werden andere Distributionen kurz angesprochen, aber das Hauptaugenmerk liegt auf dem Heimrechner des 0815-Anwenders und Gelegenheitsspielers.

Fazit
Beim Schreiben dieser Besprechung habe ich gemerkt, dass ich mich ziemlich zurückhalten musste, kein Plädoyer für Linux zu schreiben, sondern nur dieses Buch zu bewerten. So sei es nun! Trotzdem gibt es einen Schwank aus meinem Leben.
Bereits vor über einem Jahrzehnt habe ich Erfahrungen mit Linux gemacht und war eigentlich schon immer begeistert davon. Was mir immer sehr gut gefallen hat, war die Community, die immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Später kam dann Easy Peasy (Ubuntu) auf ein furchtbar langsames Netbook und nun rolle ich mit Arch und Antergos vor mich hin. Natürlich habe ich aus Bequemlichkeit auch noch einen Rechner mit Win7, aber Win10 auf dem Notebook war keine Alternative. Auch für Besitzer eines alten PCs oder Notebooks, der/das langsam lahmt und die gerade knapp bei Kasse sind, ist Linux, wenn man bereit ist ein wenig Zeit zu investieren, eine akzeptable Lösung. Wer jetzt jammert, dass Photoshop nicht läuft, es aber gar nicht beruflich/professionell benötigt, der kann sich auch mit GIMP abfinden. Seit Jahren nutze ich als 0815-User sowohl Photoshop als auch GIMP und brauchte diese „special features, die nur Photoshop hat“ noch nie. Da ich schon einige Erfahrungen mit Linux gesammelt habe, war ich umso gespannter auf dieses Buch und ich muss sagen: Vor zehn Jahren hätte ich es gut gebrauchen können – als ich noch völlig planlos war. Die Anleitungen sind alle nachvollziehbar und auch das Buch gibt den Hinweis auf die Community. Damals fand ich es doch sehr ermüdend nach jeder Lösung im Internet zu schauen, vor allem weil ich die Erfahrung zu diesem Zeitpunkt noch nicht besaß und vieles auch nicht verstanden habe, was dort stand. Dieses Buch beschreibt für den absolut Unwissenden sehr genau, welche Schritte gemacht werden müssen und auch was schief gehen kann. Der Autor, Arnold Willemer, betont auch in der Einleitung, dass es ihm darum geht, den Leser an Linux so heranzuführen, dass ein Computer praktisch genutzt werden kann. Wer bereits mit Linux arbeitet und genauer in die Shell einsteigen will, der sollte sich lieber ein anderes Buch kaufen. Hierbei handelt es sich um ein reines Einsteigerbuch.

Fünf von fünf Sternen!

Teil I – Installation (Kapitel 1)
Auf 28 Seiten wird die Installation sehr anschaulich und mit vielen Bildern erklärt. Wer sich von Windows ungern komplett trennen möchte, der bekommt auch erklärt, wie parallel gefahren wird. Sollte Linux, warum auch immer, nicht gefallen, der findet auch gleich die Informationen zur Deinstallation in diesem Kapitel.

Teil II – Linux jagt Mäuse durchs Fenster (Kapitel 2 - 6)
In den Kapiteln 2-4 erfährt der Anwender viele wichtige Informationen über die verschiedenen Desktops, die Installation von Hardware und die Funktionen der Oberfläche. Außerdem werden weitere Distributionen und Desktops vorgestellt, die zum einen höhere Ansprüche an den User stellen oder bessere Hardware benötigen. Für den Einsteiger gibt es dann auch genaue Erklärungen, wie Ordner erstellt werden und man am einfachsten Ordnung ins Dateien-Chaos bringt. Der Ernstfall Datenverlust wird auch angesprochen und es werden Möglichkeiten zur Datensicherung besprochen.

Teil III – Linux ist im Internet zu Hause (Kapitel 7 - 8)
In dem folgenden Kapitel wird zweigleisig sehr gut erklärt, wie die Einrichtung des Internetzugangs unter Linux funtkioniert. Der Leser sieht sowohl Bilder zu Linux Mint MATE als auch Ubuntu Unity. Im nächsten Kapitel erfolgt die Einrichtung von Thunderbird und allerhand interessante Informationen zur Verschlüsselung, dem Kalender und dem Adressbuch.

Teil IV – Was man mit dem Computer so machen kann (Kapitel 9 - 13)
Normalerweise bietet Linux dem Anwender mit Ubuntuy Unity oder Linux Mint MATE eine großes Repertoire an Equipment für den alltäglichen Bürobedarf. Wem das noch nicht reicht, der kann über ein gut gefülltes Repository eine entsprechende Anwendung finden. In Kapitel 9 werden die ganzen Office-Anwendungen betrachtet. Wer zuvor schon mit LibreOffice gearbeitet hat, dürfte keine großen Schwierigkeiten haben. Kapitel 10 beschäftigt sich mit Fotos, deren Organisation und Bearbeitung. Zur Bearbeitung wird GIMP geboten. Danach folgt ein Ausflug in die Audio-Welt mit netten Gimmicks, wie Digitalisierung von Schalplatten etc. Für die Zocker kommt in Kapitel 13 nun das wichtigeste: Gaming unter Linux. Nicht nur Standardspiele, Emulatoren und Wine werden besprochen, sondern auch die Plattform Steam, auf welcher mittlerweile sehr viele Games zur Verfügung stehen, die auch unter Linux laufen.

Teil V – Linux verwalten (Kapitel 14 - 17)
Auch wenn es für den Einsteiger ein wenig kompliziert wirkt, so ist die Shell doch sehr praktisch und nützlich. Dies bekommt der Leser hier erläutert und die ersten Eingaben erklärt. Im Folgenden geht es dann um Installationen und Updates. Natürlich gibt es auch ein Kapitel über die Administration des Systems, wobei es hier auch um die Behebung von Fehlern geht. Im letzten Kapitel dieses Teils wird noch ein wichtiges Thema aufgegriffen: Kooperation mit Windows. Wer beruflich oder wegen der Kinder (Vokabeltrainer) auf eine Windowspartition angewiesen ist, bekommt hier Erklärungen zum Dualboot. Außerdem werden virtuelle Maschinen, Wine und mögliche Alternativen erörtert.

Teil VI – Abseits des heimischen PCs (Kapitel 18 -19)
Hier geht es um Netzwerke, Dateimanager und Fernwartung. Im vorletzten Kapitel gibt es dann noch eine kleine Exkursion, um das Raspberry Pi zu bewundern, das wunderbar als Multimedia-Box taugt.

Teil VII – Top-Ten-Teil (Kapitel 20)
Wie immer gibt es hier noch mal die zehn wichtigsten Dinge im Überblick: Was ist anders und warum?


Linux für Dummies

Preis: 24,99 Euro
Taschenbuch: 391 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage (Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3527712968
ISBN-13: 978-3-527-71296-0

Wir danken dem Wiley-VCH Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!

12.02.2017Computerlexikon für Dummies
Weiterlesen...

Das Computerlexikon für Dummies erschien im Januar 2017 in der siebten und überarbeiteten Auflage. Von Sonderzeichen über soziale Netzwerke bis Fachbegriffe der Hard- und Software hat dieses kompakte über 370 seitige Buch einiges zu bieten bzw. zu erklären.

Die Meinungen zu Computerlexika gehen oft auseinander. Mal sind sie zu kompliziert und umschweifend, mal zu kurz und oberflächlich. Die goldene Mitte unter den Büchern zu finden, ist schwierig und oftmals wird Wissen auch teuer bezahlt, denn jedes Jahr ändert sich etwas und neue Begriffe kommen hinzu. So werden Lexika schnell zu einem Almanach - ein Leid, das man bereits in der Schule mit den Wörter- und Orthographiebüchern erduldet.
Probeleserin war meine Mutter, die zwar noch Zeit vor dem PC verbringt, aber sich nur noch mit den grundlegenden Sachen auskennt und beschäftigt (Online-Shopping zum Beispiel).

Fazit
Das Buch ist ansprechend gestaltet und hat bei Begriffen, die einer genaueren Erklärung bedürfen, auch noch Bilder zu bieten. Da das Englisch meiner Mutter schon ein wenig eingerostet ist, fand sie die Klammern, in welchen die Aussprache steht, sehr gut. Die Lautschrift wurde weder in IPA noch phonologisch wiedergegeben, was ich für einen Pluspunkt erachte. Die englischen Wörter wurden einfach "verdeutscht", z.B. Mailserver als: mäil-söa-wa. Das macht es für den Leser einfacher. Auch der Inhalt des Buches ist sehr umfassend und geht nicht zu sehr ins Detail.
Für wen ist dieses Buch geeignet? Definitiv für alle, die nicht den ganzen Tag am PC verbringen oder sich nicht mit jedem Detail der Computerwelt auskennen und auseinandersetzen (wollen). Auch ich habe das ein oder andere Wort in dem Buch gelesen, das ich vorher noch nie gehört habe - weil ich es bisher nicht brauchte.
Wem empfehle ich es nicht? Wer unbedingt mit IT-lern diskutieren möchte, sollte erst herausfinden, in welchem Bereich der IT die Leute arbeiten. Anschließend empfehle ich ein Buch der Dummies-Reihe aus diesem Bereich.

Fünf von fünf Sternen!

Preis: 12,99 Euro
Taschenbuch: 377 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 7. Auflage (18. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3527713662
ISBN-13: 978-3-527-71366-0

Wir danken dem Wiley-VCH Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!

21.01.2017Hacken für Dummies
Weiterlesen...


Haftungsausschluss:
Weder der Autor des Reviews noch der Websitebetreiber übernimmt Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor des Reviews oder Websitebetreiber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors des Reviews oder des Websitebetreibers kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Wiley veröffentlichte im November 2016 das Buch mit dem Titel „Hacken für Dummies“ in der 4. Auflage. In diesem Buch könnt ihr lernen, wie ihr Sicherheitslücken in eurem Netzwerk aufdeckt und diese behebt. Wir möchten hiermit noch auf die Paragraphen § 202a und § 202c StGB hinweisen, welche sich am Ende des Reviews befinden.

Inhalt
Das über 370 seitige Buch umfasst 22 Kapitel, die in 7 Teile untergliedert wurden. Betrachtet werden in diesem Review nur die einzelnen Teile und ihr Inhalt.

Teil I – Den Grundstock für Sicherheitstests legen (Kapitel 1-4)
Hier wird eine klare Linie zwischen „Hackern“ gezogen und aufgezeigt, dass es gute und böse Vertreter gibt. Außerdem wird das ethische Hacken erläutert, das primär zum Schutz des eigenen Netzwerks dient oder um das Unternehmen von äußeren und inneren Angriffen zu bewahren. Für Neulinge wird auch erklärt, welchen Gefahren ein Computersystem ausgesetzt sein kann und welche Sicherheitstests sich eignen, um ethisches Hacken durchzuführen.

Teil II – Mit den Sicherheitstests loslegen (Kapitel 5-8)
Ab diesem Teil kommt der aktive Part und die Sicherheitstests beginnen. Doch zuvor gibt es noch einpaar Tricks und Kniffe, um an sensible Daten zu kommen und wie man sich soziale Netzwerke zunutze machen kann. Zusätzlich wir auch darauf eingegangen, wie in der eigenen Firma Gegenmaßnahmen entwickelt werden können.

Teil III – Netzwerkhosts hacken (Kapitel 9-11)
Zuerst beginnt das Abklären der Schwachstellen, bevor eine Netzwerkinfrastruktur angegriffen werden kann. Schon im zweiten Teil wurde deutlich, dass das Hacken kein besonders spontaner Vorgang ist, sondern großer Vorbereitung bedarf. Wer Schwachstellen in seinem Netzwerk entdeckt, kann auch gleich die entsprechenden Gegenmaßnahmen ergreifen. Da eine große Zahl von Menschen (und Firmen) mittlerweile auch auf mobile Endgeräte zugreift, werden diese nun auch in die Kompromittierung einbezogen und ihre Schwächen behandelt.

Teil IV – Betriebssysteme hacken (Kapitel 12-13)
Viele Nutzer verwenden im alltäglichen Gebrauch Windows-Systeme, aber in einer Firma kann auch Linux zum Einsatz kommen, obwohl gar nicht daran gedacht wird – man denke zum Beispiel an Server. Hier wird erklärt, welche Schwachstellen auf den System auftreten können und welche sofort behoben werden sollten. Außerdem wird auch das Sammeln von Daten erörtert und wie dies ohne Anmeldung geschehen kann.

Teil V – Anwendungen hacken (Kapitel 14-16)
Häufig kommt in den Nachrichten die Meldung über Erpressungstrojaner und dubiose E-Mail-Anhänge, die beim Öffnen Lösegeld erpressen. Wer wissen will, wie die Versender dieser Nachrichten die Schwachstellen nutzen und was die Schwachstellen sind, ist hier richtig. Abgesehen von Erkärungen, wie diese Anhänge funktionieren, gibt es nützliche Tipps, wie dem Ganzen Einhalt geboten werden kann. Allerdings kann per Mail noch viel mehr Schaden angerichtet werden, wenn die Sicherheitseinstellungen nicht korrekt sind. Unter anderem ist es möglich, dass der gesamte E-Mail-Verkehr abgefangen wird. Doch nicht nur E-Mail-Anhänge sind eine potentielle Gefahr für den Nutzer, sondern auch diverse Apps auf mobilen Endgeräten. Wie die eigene Website vor dem Diebstahl sensibler Daten geschützt werden kann, wird mittels praktischen Tests erklärt.

Teil VI – Aufgaben nach den Sicherheitstests (Kapitel 17-19)
Wer in diesem Kapitel angekommen ist und mitgearbeitet hat, der wird nun wahrscheinlich erstaunt feststellen, dass sein Netzwerk und seine Geräte nicht so gut gesichert sind, wie man dachte. Nun gilt es die Ursachen zu finden und die Sicherheitslücken zu schließen. Grundsätzlich gilt: Alles protokollieren! Dies hilft für zukünftige Sicherheitschecks. Außerdem sollte darüber nachgedacht werden, ob es besser ist, bestimmte Prozesse zu automatisieren und Fehlverhalten zu beobachten.

Teil VII – Der Top-Ten-Teil (Kapitel 20-22)
Nun kommt es darauf an, wer ihr seid. Nutzt ihr eure Geräte privat oder geschäftlich? Seid ihr vielleicht beruflich in der IT-Branche tätig und habt den Verdacht, dass euer Firmennetzwerk nicht sicher ist? Hier erhaltet ihr Tipps, wie ihr euren Chef überzeugen könnt, dass ein Hacker engagiert werden sollte. Außerdem gibt es noch einige Hinweise, was ihr auf gar keinen Fall machen solltet, z.B. ohne Erlaubnis auf fremde Netzwerke zugreifen.

Fazit
An sich ist das Buch sehr interessant geschrieben und kann auch einem Laien erklären, was beim Hacken eigentlich passiert. Allerdings sollte dem Leser klar sein, dass dieses Buch nur einen Bruchteil der Möglichkeiten aufzeigt, was beim Hacken passiert und was Hacker können. Zudem wird der ein oder andere vermutlich vom Mysterium „Hacken“ entzaubert, wenn er liest, welche Vorbereitungszeit der Vorgang benötigt. Es ist nun einmal nicht alles so, wie es in den Medien dargestellt wird. Das Buch zeigt auch sehr gut, dass die größte Schwachstelle eigentlich der Mensch ist und nicht die Technik. Viele der Angriffe können nur vor Ort durchgeführt werden und benötigen direkten Zugang, der nur durch einen Mitarbeiter oder unvorsichtigen Geräte-Besitzer möglich ist.
Empfehlen würde ich das Buch mittelständischen Unternehmen, Start-Ups, Besitzer sehr kleiner Firmen und auch Privatleuten. Für die Firmenbesitzer ist es eigentlich ein Muss, vor allem um die Mitarbeiter einzuweisen und sie für mögliche Angriffe zu sensibilisieren. Für Privatleute ist es insofern interessant, da es einen kleinen Einblick in die Welt des Hackens gibt und vielleicht auch ein wenig die Angst vor dem Schurken nehmen kann, der bestimmt nicht mit der Maske vor seinem Rechner sitzt und hacken möchte.
Wem ich es NICHT empfehlen würde:
Leichtsinnigen Teenagern, die denken, dass Hacken cool ist und sich auf Kosten anderer technisch ausprobieren wollen. "Hacken" steht in Deutschland unter bestimmten Bedingungen unter Strafe und dementsprechend sind auch Bücher, die sich bis ins Detail mit diesem Thema befassen, seit auf dem Index - viele davon schon seit Jahrzehnten.
Eins habe ich noch zu bemängeln. Leider sind zwei unscharfe Bilder reingerutscht (S. 116 + 130), die vielleicht mit der nächsten Auflage ausgetauscht werden könnten.

Viereinhalb von fünf Sternen!
Preis: 24,99 Euro
Taschenbuch: 372 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 4. Auflage (16. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3527713220
ISBN-13: 978-3527713226

Wir danken dem Wiley-VCH Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!



Hinweis:
§ 202c
Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten
(1) Wer eine Straftat nach § 202a oder § 202b vorbereitet, indem er
1. Passwörter oder sonstige Sicherungscodes, die den Zugang zu Daten (§ 202a Abs. 2) ermöglichen, oder
2. Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist,
herstellt, sich oder einem anderen verschafft, verkauft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) § 149 Abs. 2 und 3 gilt entsprechend.


§ 202a
Ausspähen von Daten
(1) Wer unbefugt sich oder einem anderen Zugang zu Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter Überwindung der Zugangssicherung verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Daten im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche, die elektronisch, magnetisch oder sonst nicht unmittelbar wahrnehmbar gespeichert sind oder übermittelt werden.

Quelle: 202a | 202c

11.01.2017The Heroic Legend of Arslan Vol. 2 - Limited Premium Edition
Weiterlesen...

Mit der zweiten Volume nähert sich The Heroic Legend of Arslan ihrem Staffelende und lässt viele Fragen offen, aber kein Grund zur Sorge. Eine zweite Staffel wurde in Japan letztes Jahr im Sommer bereits ausgestrahlt! Die zweite Volume ist ab dem 12.01. erhältlich, aber Achtung, die limitierte Premium Edition ist nur in geringen Auflagen erhältlich und bietet euch allerhand Inhalt. In der zweiten Volume vergrößert sich Arslans Gefolge um einen weiteren wichtigen Verbündeten, welcher auch gleich Unruhe stiftet, mehr dazu im Episodenguide und wieder: Achtung Spoiler!

© 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.;



Was bisher geschah
Silbermaske hatte Arslan etwas über seine Blutslinie mitgeteilt, das große Zweifel in ihm geweckt hat. Doch nicht nur das - er und seine Gefährten sind nun gezwungen, gegen das Königreich Sindhura Stellung zu beziehen, denn eine Armee, angeführt von Prinz Rajendra, marschiert ins Land ein.

Episodenübersicht

Der Prinz im fernen Land
Prinz Rajendra, möglicher zukünftiger Herrscher des Königreichs Sindhura, befiehlt seiner Armee das Land von Osten aus zu erobern. Damit nutzt er die Gunst der Stunde, denn Pars steckt in einer erbitterten Krise. Allerdings wird er besiegt, denn er hat nicht mit dem Strategen Narsus gerechnet. So wird Prinz Rajendra ein Gefangener Arslans und überzeugt eine Allianz zu formen - gegen seinen älteren Bruder Gadevi, mit dem er eine erbitterte Fehde um den Thron austrägt.

Der schwarze Leopard von Sindhura
Wie geplant, helfen Arslan und seine Gefährten Prinz Rajendra, um einen Feldzug gegen Gadevi zu starten. Unterstützt werden sie von einem jungen Mann namens Jaswant. Nur kommt einiges anders als erwartet.

Klagelied der Abendsonne
Prinz Rajendras Armee steckt in der Klemme und als Gadevi seiner Armee befiehlt die Hauptstreitmacht einzusetzen, die aus Kampfelefanten besteht, kommt Rettung in letzter Sekunde

Das Duell vor den Göttern
Der amtierende König hat den Streit zwischen seinen Söhnen mit Argwohn betrachtet, konnte aber keine Entscheidung treffen, schließlich wäre jede Entscheidung, die er getroffen hätte, theoretisch die Falsche gewesen. Um den Thronanspruch ein für alle Mal zu klären, veranlasst der König ein Duell vor den Göttern. Der Sieger erhält das Recht auf den Thron, doch keiner der beiden Prinzen ist bereit zu kämpfen. Sie wählen Krieger, die für sie ins Duell ziehen.

Das erneute Überqueren des Flusses
Daryon kämpft auf Arslans Wunsch hin für Prinz Rajendra und siegt gegen einen scheinbar unmenschlichen Gegner. Doch nach dem Kampf eskaliert die Situation zwischen Rajendra und Gadevi.

Der Winter ist zu Ende
Arslan kehrt mit einem neuen Gefährten nach Peshawar zurück und währenddessen plant Silbermaske die Befreiung von Pars, um den Thron für sich selbst zu beanspruchen.

© 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.;


Das wahre Gesicht eines Ritters
Arslan kann in Peshawar viele loyale und kampfbereite Truppen für sich gewinnen, um die Hauptstadt zurückzuerobern. Allerdings sieht er sich mit Zweifeln belastet, die aus dem Gespräch mit Silbermaske resultieren. Unverhofft trifft er wieder auf Etoile, was Arslan aber nicht weiß, denn nun steht der Ritter plötzlich als junge Dame vor ihm und sagt genau das, was Arslan hören muss.

Das Abschiedslied
Innerhalb seiner Armee hat Arslan mit Vorurteilen gegenüber seinen engsten Vertrauten zu kämpfen. Um die Unruhe nicht zu vergrößern und die Offiziere auf seine Seite zu ziehen, muss Arslan eine schwere Entscheidung treffen und einen treuen Freund wegschicken.

Die Ruhe vor dem Sturm
Auf beiden Seiten formieren sich die Truppen und Narsus, Spezialist im Gerüchte verbreiten, hat dieses Mal keinen Erfolg mit seiner Taktik.

Der Kampf um die San-Manuel Festung
Im Kampf um die San-Manuel Festung stehen sich Xandes und Daryun gegenüber, um sich einen Schlagabtausch zu liefern. In der Zwischenzeit kommt es zu einem weiteren Treffen zwischen Arslan und Etoile, der nun erfährt, wer Arslan wirklich ist.

Die Entscheidung
Arslan und seine Gefährten gelangen tatsächlich in die Festung von San-Manuel, wo sie schließlich auf Silbermaske treffen, doch ein Gespräch mit weitreichenden Erkenntnissen ergibt sich nicht. Zwischen Silbermaske und Daryun kommt es zu einem Duell. Etoile trifft wieder auf Arslan, aber in einem sehr ungünstigen Augenblick.

Die blut- und schweißgetränkte Handelsstraße
Für Arslan und seine Truppe geht die Reise weiter in Richtung Ekbatana. San-Manuel wird niedergebrannt und die Überlebenden aus der Festung begleiten Arslan.

Synchronisation
Die Wahl der Stimme für Prinz Rajendra hat mich anfangs ein wenig irritiert, denn sie schien nicht so recht zu dem jungen Herren mit Bärtchen zu passen. Ich hatte mir die Stimme tiefer vorgestellt, aber nach Kennenlernen des Charakter muss ich zugeben, dass es doch eine gute Wahl war. Sie passt zu dem stürmischen und leicht infantilen Verhalten des Prinzen. Auch die Stimme von Etoile hatte mich schon in der ersten Volume stutzig gemacht, da sie sehr feminin klang. Aber da ich schon eine Vermutung hatte, habe ich es nicht angemerkt. Die Vermutung wurde bestätigt und ich sage auch hier: Gute Wahl!


Fazit
Eigentlich müsste ich mein Fazit von der letzten Volume 1:1 kopieren, denn ich bin immer noch überzeugt von diesem Anime.The Heroic Legend of Arslan hatte in diesen letzten 12 Episoden wirklich sehr gute Momente, von welchen auch viele sehr emotional waren. Einige der Personen haben sich entwickelt, u.a. Arslan, der wesentlich reifer wirkt und an seiner Aufgabe, der zukünftige Regent zu sein, immer mehr wächst. Auch Etoile hatte seine Momente und wurde vor allem am Ende sehr gut in Szene gesetzt. Anfangs wurde ich mit Arslan nicht wirklich warm, mir ging und geht es mit Daenerys aus der Fantasy-Serie Game of Thrones ähnlich. Doch Arslans Entscheidungen oder die Ratschläge, die er entgegen nimmt und auch überdenkt, machen ihn immer sympathischer. Primär seine Empathie zu den Menschen gefällt mir und der Wille, alle Völker in Frieden zu vereinen. Ein schöner Traum, den auch heutzutage viele träumen.
Für The Heroic Legend of Arslan gab es letztes Jahr eine Fortsetzung namens: Arslan Senki: Fūjin Ranbu (The Heroic Legend of Arslan: Dust Storm Dance), die hoffentlich auch hierzulande erscheinen wird.

>>Zur Blu-ray bei Amazon
>>Zur DVD bei Amazon




Details
Originaltitel | Titel: Arusurān Senki | アルスラーン戦記 | The Heroic Legend of Arslan
Land: Japan
Jahr: 2015
Regie: Noriyuki Abe
Formate: DVD | Blu-ray
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Genre: Krimi, Mystery, Thriller
Laufzeit: ca. 289 Min. / ca. 313 Min.
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12
Extras: 2-Disc-Digipack im Schuber 12 Artcards, Figuren-Sammelkarten, ein doppelseitiges Poster und ein hundertseitiges Booklet mit Figurenprofilen, Hintergrundinformationen und Illustrationen der Künstler, Musik-Clips, Kurzcomedy
Veröffentlichung: 12.01.2017
Publisher: Universal Pictures

Wir bedanken uns recht herzlich bei Universal Pictures Germany für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

26.11.2016Litchi Hikari Club
Weiterlesen...

MFA veröffentlichte hierzulande am 25. November Litchi Hikari Club auf Blu-Ray und DVD. Der Film ist eine Reallife-Adaption des gleichnamigen 2006 erschienenen Manga, der es jedoch nie nach Deutschland geschafft hat. Horror- und Splatter-Fans sollten hier aufhorchen, denn dieser Titel ist besonders düster und hat es in sich.

Inhalt
In einer Zukunft, die von düsterer Industrie beherrscht wird, haben sich einige Jungen zusammengeschlossen, um gegen die Welt der Erwachsenen zu kämpfen. Sie nennen sich selbst Litchi Hikari Club und ihre Mitglieder sind ihrem Herrscher Zera treu ergeben bis in den Tod. Der Litchi Hikari Club hat die Jugend und die Schönheit zu seinem Ideal ernannt und frönen in einer verlassenen Fabrikhalle ihrem Kult. Um gegen die hässlichen Erwachsenen zu kämpfen, bauen die Jungen einen Roboter, genannt Litchi, der auch ebendiese Früchte als Treibstoff nutzt. Litchi soll ein junges hübsches Mädchen entführen, das als Göttin für den Club dienen soll. Doch als Litchi die junge Kanon bringt, entdecken die Jungen ein Verlangen in sich, das Zera als verboten erklärt und Verrat wird im Litchi Hikari Club schwer bestraft. Doch nicht nur in den Jungen geht eine Veränderung vor sich, auch Litchi, der Roboter, der programmiert wurde, wie ein Mensch zu handeln, wird von Kanon stark beeinflusst.

©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P. ©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P. ©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P. ©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P.

©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P.

Synchronisation
Die Synchronsprecher waren überzeugend, obwohl mir persönlich die Sprecher in Assassination Classroom zum Beispiel noch besser gefallen haben, bei den Charakteren in Litchi Hikari Club ist es aber wohl auch keine einfache Aufgabe, Synchronsprecher zu sein. Da mir die Originalversion auf Japanisch leider nicht vorliegt, kann ich keine Vergleiche ziehen, finde aber, dass gerade bei Sprechchören die Synchronsprecher ein bisschen asynchron sind und auch den Wahnsinn der einzelnen Charaktere jedenfalls teilweise nur bedingt ausdrücken konnten.

Bild & Ton
Die Bildqualität der DVD ist gut, das Bild ist klar und auch in der durchgängig dunklen, düsteren Farbrikhalle konnte man das Geschehen gut verfolgen. Auch der Ton ist sehr klar, die Sprecher gut verständlich.

©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P. ©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P. ©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P. ©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P.

©2015 LITCHI HIKARI CLUB F.P.

Fazit
Es fällt mir unglaublich schwer, den Film zu bewerten. Auf der einen Seite wusste ich, dass es sich um einen Horror-Film handelt, hätte aber, da ich auch die Manga-Vorlage nicht kenne, nicht mit einer solch düsteren Brutalität und verdrehten Realitätsanschauung der Jungen gerechnet. Die Alterseinstufung ab 18 ist durchaus gerechtfertigt, da nicht nur viele blutige Szenen vorkommen, sondern auch einfach die Atmosphäre und die Story dermaßen bedrückend und verstörend sind, dass ich oft schwer schlucken musste.
Einige Entscheidungen der Charaktere konnte ich nicht wirklich nachvollziehen und hätte mir letztlich auch ein bisschen mehr Einblick in die Welt, in der die Jungen leben, gewünscht, vielleicht hätte ich so einige Zusammenhänge besser verstehen können.

Als düsterer, an die Substanz gehender Horrorfilm ist Litchi Hikari Club allerdings zu empfehlen, wenn auch mit Vorbehalt, da er wirklich schwer zu verdauen ist.


Details
Veröffentlichung: 25.11.2016
Formate: DVD/Blu-Ray
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: etwa 114 Minuten
Altersfreigabe: ab 18
Bei Amazon.de

15.11.2016Oh...Sir!! The Insult Simulator
Weiterlesen...

Gambitious Digital Entertainment veröffentlicht Oh…Sir! The Insult Simulator von Vile Monarch für Windows-PC, iOS, Android, Mac und Linux. Schaut rein in unseren Test und lasst euch ebenfalls beleidigen, Freundchen!




Von den, mir mittlerweile sehr sympathischen, Entwicklern von Vile Monarch (Crush Your Enemies) wird uns eine weitere Perle aus dem Indie- und Humorgenre übergeben. Für erschwingliche 1,99 € ist dieses Prachtexemplar auf Steam erhältlich und trainiert die Lachmuskulatur.

>>Zum Review


Wer einem netten Menschen vor Weihnachten schon eine kleine Freude machen möchte oder einem Gamer, dem er schon immer mal die Meinung online sagen wollte: Das ist euer Spiel.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Gambitious Digital Entertainment und Vile Monarch für das Bereitstellen eines Testmusters!

Offizielle Website (Vile Monarch) | Steam

15.11.2016Yoshiki Hayashi zu Gast in Amsterdam
Weiterlesen...

Wie uns heute in einer Mail mitgeteilt wurde, ist Yoshiki Hayashi am 17.11. im Melkweg in Amsterdam zu Gast. Dort wird er bei einer Live-Performance zu sehen sein und lädt alle Fans ein, bei den Aufnahmen zum Film WE ARE X dabei zu sein.


Yoshiki Hayashi ist Gründer der Band X Japan, die als Mitbegründer des Visual Kei-Stils in Japan gilt. Der Film soll die Geschichte und Entwicklung der Band aufzeigen und Yoshiki zusammen mit seinen Fans in Szene setzen. Deshalb sind alle Fans herzlich zum Dreh und der Live-Performance eingeladen. Gern gesehen sind Visual Kei-Outfits, Banner und Schilder. Was natürlich auch nicht fehlen darf, ist die Yoshikitty!
Für Fans ist das die Möglichkeit ihr Idol und einen tollen Auftritt zu erleben. Das Fan-Treffen ist um 20 Uhr am Melkweg (Theater) und eine Stunde später beginnt der Dreh und anschließend die Performance.

Wo?
MELKWEG
Lijnbaansgracht 234a
1017 PH Amsterdam

Wann?
Am 17.11.2016 ab 20 Uhr

Mehr Informationen über die Performance und die Tickets gibt es auf:
We Are X + Live: Yoshiki

Persönliche Einladung an die Fans:
Yoshiki auf Facebook

Zur Film-Homepage
WE ARE X - Film

04.11.2016Eigene Apps programmieren FÜR DUMMIES Junior
Weiterlesen...

Nachdem ich endlich das Buch von meinem 13-jährigen Tester zurückerobern konnte, möchte ich euch nun auch „Eigene Apps programmieren FÜR DUMMIES Junior“ vorstellen. Seit Oktober 2016 ist dieses Buch erhältlich und wer noch ein Weihnachtsgeschenk für jüngere Smartphone-Junkies benötigt, sollte jetzt nicht mit dem Lesen aufhören!

Einführung
Die Autoren stellen die Software, sich und die wichtigsten Symbole vor. Gut ist hier, dass alles wunderbar farbig illustriert und übersichtlich gestaltet ist. Wer das Buch aufmerksam von der ersten Seite an liest, findet auch schnell einen Link zur Wiley-Seite, auf welcher einige Illustrationen und zwei Sound-Dateien vorhanden sind, um die Apps zügiger gestalten zu können. Das umständliche Aufnehmen von Tönen oder die Suche danach fälltt somit schon weg.

Kapitel 1: Smartphone-Apps
Hier zeigt sich gleich ein weiterer Vorteil dieses Buches. Auch Kinder oder Jugendliche, die noch nicht viele Erfahrungen mit Smartphones gemacht haben und vielleicht dieses Jahr an Weihnachten ihr erstes Gerät bekommen, können sehr gut einsteigen. Wichtig ist nur zu beachten, dass die Programmierübungen in diesem Buch, sich nur auf Android-Geräte übertragen lassen. Die jungen Leser erfahren in diesem Kapitel nicht nur die Unterschiede zwischen verschiedenen Geräten sondern auch zwischen Betriebssystemen.

Kapitel 2: Deine erste App
Einen kleinen Lacher hat mir das zweite Kapitel geboten, denn dort wird darauf hingewiesen, dass IE nicht gut geeignet sei. Das Buch begleitet die Jugend auch durch die Anmeldung mit dem Google-Konto und zeigt deutlich, welche Felder bei der Registrierung nicht unbedingt ausgefüllt werden müssen. Außerdem werden die englischen Buttons und Felder übersetzt, was das Verständnis auf jeden Fall fördert. Dieses Kapitel ist sehr lang, aber auch sehr informativ – zumindest wurde mir das von meinem pubertierenden Tester gesagt. Der MIT App Inventor 2 arbeitet mit einem Puzzle-System. Es ist klar sichtbar, wo noch ein Bauteil fehlt und etwas ergänzt werden muss. Das Kapitel schließt mit dem Hinweis ab, dass folgend auch Apps mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen entwickelt werden können. Es wird also nicht langweilig.

Kapitel 3: Einsteiger-Apps
Während es in der ersten App darum ging, einen Text auf Abfrage hin erscheinen zu lassen, werden jetzt Bilder und Töne eingefügt. Auch dies wird alles sehr anschaulich und verständlich erklärt.

Kapitel 4: Könner-Apps
Hier wird nun ein Spiel entwickelt und kann individuell gestaltet werden. Mein Tester machte sich einen Spaß daraus und fügte statt des Maulwurfbildes ein Bild seines besten Freundes ein. Im Moment liest er noch dieses Kapitel und erweitert nun zusammen mit seinem Kumpel die „Maulwurfjagd“.

Kapitel 5: Profi-Ideen
Meiner Meinung nach wird das Buch an dieser Stelle wesentlich schwieriger. Wenn Kinder oder Jugendliche einfach durch die Kapitel „rennen“ und sie nicht verinnerlichen, wird es schwierig dem Inhalt zu folgen. Die jungen Leser sollten also verstehen, dass es besser ist, wenn sie sich vorerst mit einem Typus beschäftigen und diesen weiterentwickeln bzw. ausbauen. Mein Tester hat das schnell verstanden und lässt sich Zeit.

Kapitel 6: Apps entwickeln
In diesem Kapitel erhalten die Jungprogrammierer eine Übersicht der wichtigsten Schritte fürs Entwickeln einer App. Manchmal gibt es zwar gute Ideen, aber oft scheitert es an der Umsetzung.

Kapitel 7: Und die Profis?
Zum Abschluss gibt es noch einen kleinen Ausblick für die ganz Wissbegierigen. Für wen es einfach war, die Apps mittels Puzzle-System zu programmieren, kann sich nun an Java herantrauen.

Fazit:
Ganz unvoreingenommen war ich anfangs nicht bei den Dummies-Büchern. Oftmals ist es mir schwer gefallen in die Materie einzusteigen, wenn alles trocken in Schriftform dargelegt wird. Nach dem ersten Review habe ich schnell bemerkt, dass die Bücher für jung und alt geeignet sind, für Neueinsteiger und für Profis. Mein jugendlicher Tester hätte das Buch am liebsten gleich behalten, allerdings wollte ich es für das Review noch ein Mal in Händen halten, bevor ich es schließlich an ihn abgebe. Das Buch ist wirklich verständlich geschrieben und sehr für ungeduldige Jugendliche geeignet, die sofort ein Ergebnis sehen möchten. Auch ich habe mich an dem Programm ausgetestet und die ein oder andere App gebastelt. Ich war wirklich positiv überrascht, dass das Buch so ein außerordentlich gutes Feedback bekommen hat. Innerhalb von weniger als zwei Wochen konnte er ohne weitere Probleme in die Materie einsteigen und hat großes Interesse entwickelt, welches er nun auch noch vertiefen möchte. Ein größeres Lob für ein Buch als das Fazit meines Testers kann es kaum geben: Besser als jedes Video-Tutorial.

Fünf von fünf Sternen für ein tolles Buch zu einem fairen Preis!

Preis: 9,99 Euro
Taschenbuch: 136 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage (Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-527-71338-7


Wir danken dem Wiley-VCH Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!

23.10.2016Assassination Classroom 2
Weiterlesen...

Die verrückte Geschichte um den außerirdischen Lehrer und seine Schüler geht in weiter! Der 2. und damit letzte Teil des Reallife-Movies Assassination Classroom erscheint in Deutschland am 28. Oktober bei MFA auf DVD und Blu-Ray und verspricht ein emotionsgeladenes Finale!

Inhalt
Das Schuljahr geht in die 2. Runde, doch mit Koro-Sensei ist keinesfalls mit einem schnöden Alltag zu rechnen! Die Schüler der Klasse 3-E versuchen weiterhin, ihren Lehrer zu töten, denn die Zeit bis zum Abschluss wird immer knapper. Als eine der Schülerinnen ihre wahre Identität enthüllt, wird alles auf den Kopf gestellt: Sie ist die Schwester der ehemaligen Lehrerin der Klasse 3-E und wirft Koro-Sensei vor, eben diese getötet zu haben! Der Außerirdische kommt also nicht mehr daran vorbei, den Schülern von seiner dunklen Vergangenheit zu erzählen, die ihn in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Die Schüler kommen so auf eine neue Idee: Vielleicht müssen sie ihren Lehrer gar nicht töten, um die Erde zu retten? Doch nicht nur die Regierung hat ganz andere Pläne: Ein Feind aus Koro-Senseis Vergangenheit taucht erneut auf und macht ihm und seinen Schülern das Leben schwer - Epischer Bosskampf inklusive!

©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA ©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA ©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA

©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA

Bild & Ton
Die Bildqualität hat sich zum ersten Teil nicht verändert, so ist das Bild teilweise noch sehr unruhig. Über die Blu-Ray-Qualität kann ich an dieser Stelle jedoch nichts sagen, da mir nur eine DVD zur Verfügung stand.
Über die Synchronisation kann ich ebenfalls das Gleiche sagen, wie im letzten Review: Sie ist genauso gelungen und sehr passend. Insgesamt sind die Stimmen auch sehr verständlich und die wenige Musik, die eingespielt wird, untermalt die Stimmung gut.

©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA ©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA ©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA

©2016 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI/SHUEISHA

Fazit
Der zweite Teil schlägt einen wesentlich ernsteren Ton an als der erste, ist dadurch aber nicht weniger sehenswert und auch Gags gibt es trotzdem noch zur Genüge. Doch neben dem Lachen, musste ich auch ein paar Mal schwer schlucken, da besonders das Ende sehr traurig ist. Die Geschichte um Koro-Sensei hat damit ein absolut würdiges Ende bekommen! Die Verfilmung des Mangas ist wirklich gut gelungen und dieser Reallife-Movie ist nicht nur für Fans der Serie absolut sehenswert! Auch wenn die bisherigen Ereignisse des ersten Teils in diese Film nochmal kurz zusammengefasst werden, sollte man den ersten Teil trotzdem gesehen haben, um die Zusammenhänge richtig gut nachvollziehen zu können.

Eine absolute Empfehlung für Fans des ersten Teils!


Details
Veröffentlichung: 28. Oktober 2016
Foramte: DVD / Blu-Ray
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: etwa 115 Minuten
Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Wir bedanken uns recht herzlich bei MFA für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

16.09.2016Woven
Weiterlesen...

Heute möchte ich euch die Demo-Version von Woven aus dem Hause Alterego Games und Digital Forest vorstellen, die mich eine ganze Weile unterhalten konnte. Es handelt sich um ein Puzzle-Click-Adventure-Game, in welchem ihr mit einem Plüschtier eine scheinbar sichere Welt aus Wolle und allerhand anderen Stoffen erkundet. Auf eurer Reise trefft ihr auf viele andere Plüschtiere, die euer kleiner Freund Glitch einscannt, um eure Fähigkeiten zu erweitern!



Altbewährt trifft modern
Obwohl es sich um einen 3D-Platformer handelt, würde ich fast behaupten, dass dieses Spiel in Richtung Click-Adventure geht. Der Hauptcharakter, ein Elefant namens Stuffy, wird nicht über Pfeil- oder WASD-Tasten von euch gesteuert, sondern durch Click auf die Position, die er als nächstes einnehmen soll. Die Welt, die ihr erkundet ist quasi Openworld und es gibt viel zu entdecken. Wälder, Wiesen und ganze Felder mit Sonnenblumen, aber auch den ein oder anderen Bienenschwarm, der euch verfolgen möchte. Auf der Wanderung könnt ihr allerhand Stoffe einsammeln, welche euch dann neu kleiden und von großem nutzen sein werden. Zusätzlich scannt eure kleine "Drohne" alle Plüschtiere ein, die ihr auf eurer Reise antrefft und stellt euch die Schnittmuster zur Verfügung. Sobald ihr eine Nähmaschine erreicht, könnt ihr euer Plüschtier umbauen und verschiedene Fähigkeiten anderer Tiere verwenden. Wer zügig spielt, hat die Demo in ca. 30 Minuten durch, wer sich aber sehr für das Spiel interessiert und die Welt ein wenig mehr entdecken möchte, der spielt auch länger (so wie ich). Das Ende ist ein Cliffhanger und ein wenig unerwartet, denn kaum seid ihr ein wenig vertraut mit Steuerung und Fähigkeiten von Stuffy, kommt auch schon ein Gegner, doch diesen Kampf werdet ihr an einem anderen Tag ausfechten.

Elefantastisch!
Ich muss wirklich sagen, dass mich bisher wenige Demos wirklich beeindrucken konnten, doch Woven ist einfach nur toll. Das Spielkonzept ist interessant und spricht den Jäger und Sammler im Menschen an. Die Welt ist bunt, wirkt friedlich, nur die Anwesenheit von eurem metallischen Begleiter, Glitch, lässt die leise Vermutung aufkommen, dass da mehr ist, außer Wolle und textilen Stoffen. Die Geschichte wird von einer Dame auf Englisch und mit einem leichten Akzent erzählt, was dem ganzen einen gewissen Charme verleiht. Einziger Wehrmutstropfen für mich war, dass der Spielablauf von der Erzählerin gestoppt wird. Ansonsten empfehle ich allen, dass sie sich die Demo-Version runterladen und die Entwickler auf Kickstarter unterstützen!

Kurzfazit: Amazing!



Wir bedanken uns beiAlterego Games und Digital Forest für die Bereitstellung eines Rezensionskey!

Quelle: Offizielle Website - Woven | Steam

09.09.2016The Perfect Insider Vol. 2
Weiterlesen...

Ab heute ist Volume 2 des Anime-Thrillers The Perfect Insider erhältlich und auch Fans von Psycho Pass sollten sich spätestens jetzt auch mit dieser Serie befassen, denn sie hat es in sich und ist keine leichte Kost. Im Übrigen könnte dieser Anime auch etwas für Fans von Elfen Lied sein, denn Mamoru Kanbe hat seinen unübersehbaren Teil dazu beigetragen!

Um nicht zu spoilern verzichte ich bei diesem Review auf die genaue Beschreibung der Episoden und werde den Fall nur kurz aufrollen!


© MORI Hiroshi,KODANSHA/THE PERFECT INSIDER Committee

Um nicht zu spoilern verzichte ich bei diesem Review auf die genaue Beschreibung der Episoden und werde den Fall nur kurz aufrollen!

Inhalt
In den nächsten vier Episoden erfahren wir mehr über die gespaltenen Persönlichkeiten von Shiki Magata und mit wie berechnend sie mit den Problemen anderer Menschen umging. Für sie gab es eine ganz einfache Lösung, sich von den Ketten vieler Verpflichtungen zu lösen: Mord. Außerdem erhalten wir Einblick in die Beziehung zu einem älteren Mann, die ein wenig an die Geschichte des Romans Lolita erinnert, nur ohne den bitteren Beigeschmack einer Vergewaltigung, denn der Antrieb für die Beziehung war Shiki Magata. Während Nishinosono und Sōhei im Institut versuchen ein mysteriöses Verbrechen zu lösen, warten die anderen Studenten am Strand und wissen von nichts. Beim Essen klärt Nishinosono ihre Kommilitonen auf.
Im späteren Verlauf erinnert sich Nishinosono an etwas aus ihrer Vergangenheit, was ihre gesamte Zukunft beeinflussen wird. Sōhei und Nishinosono wollen den Doppelmord im Institut immer noch aufklären, doch die wirren Familienverhältnisse im Hause Magata vereinfachen dieses Anliegen nicht. Immer tiefer werden die Abgründe, während der Zuschauer mehr über Shiki Magata erfährt, als die Protagonisten.

Charaktere
Sōhei Saikawa: Er ist ein intelligenter junger Mann, der sich aber auch sehr von der Welt zurückgezogen hat. Er unterrichtet Architektur und hat einige Eigenheiten. Abgesehen von seinen Abneigungen gegen Wassermelonen und rote Bohnen, scheint er sehr umgänglich. Sein Interesse an Mode hält sich in Grenzen, dafür interessiert er sich sehr für Shiki Magata. Häufig ist er mit einer Zigarette im Mund zu sehen. Auch wenn Moe ihr Interesse an ihm deutlich zeigt, so ignoriert er dies gänzlich oder weicht dem Umstand aus.
Moe Nishinosono: Sie studiert im ersten Jahr bei Sōhei Saikawa und schwärmt für ihn, wenn man das nicht vielleicht doch schon Liebe nennen soll. Sie kommt aus einer wohlhabenden Familie der Oberschicht und wurde zur feinen Dame erzogen. Dementsprechend verschroben wirkt sie auf einige ihrer Studienkollegen, als ihr Butler die Koffer vorfährt. Sie ist äußerst intelligent und hat eine schnelle Auffassungsgabe. Mit ihrer Einschätzung und Berechnung von Menschen liegt sie in den meisten Fällen richtig, kommt aber durch ihre geringe Lebenserfahrung manchmal zu falschen oder extremen Schlüssen.
Shiki Magata: Bereits seit ihrer Kindheit ist Shiki eine schwierige Person, die vieles in Frage stellt. Sie sucht nach dem Sinn des Lebens, doch sie scheint ihn nicht zu finden. Mit Mut und einer Spur Naivität stürzt sie sich in die Welt der Erwachsenen, um Erfahrungen zu sammeln, die ihr helfen das Leben zu begreifen und warum es ist, wie es ist. Ihr Genie und Können im Bereich der Informatik hat ihr viel Anerkennung eingebracht, nur liegt über ihrer Vergangenheit ein dunkler Schatten, der sie bis auf ihre einsame Insel verfolgt. In einigen Moment wirkt sie psychisch labil, doch andererseits ist ihre Intelligenz überragend.

Episodenliste der Vol. 2
Kapitel 05 - Silberne Hoffnung
Kapitel 06 - Scharlachroter Entschluss
Kapitel 07- Äscherne Grenze
Kapitel 08 - Purpurne Dämmerung

Fazit
Zur Zeit habe ich mir allerhand pseudo-philosophische Filme und Serien angesehen und langsam kommt es mir zu den Ohren raus. Doch ich vergebe es diesem Anime, da es sein Konzept ist und sich der Autor Gedanken gemacht hat, als er tiefgehende Konversationen anreißt, in welchen es um Realität und Freiheit geht. Die Betonung liegt hier auf 'anreißen', denn weiter darüber nachdenken muss der Zuschauer. Durch die häufigen Rückblenden in das Leben von Shiki Magata fühle ich mich teilweise besser informiert, als die Protagonisten, wobei ich mir in einigen Momenten nicht sicher bin, was die Einzelperson wirklich weiß. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, um mich nicht zu spoilern und halte weiter eifrig durch, wobei ich schon eine starke Vermutung habe, wer der Mörder ist. Im Review der Volume 3 werde ich den Fall mit Spoiler aufrollen, die natürlich niemand lesen muss, aber auch eine harmlose Variante, die den Überraschungseffekt nicht vorwegnimmt. Bisher bin ich noch begeistert und schwanke zwischen "guter Unterhaltung" und "hohem Anspruch", was die Konzentration betrifft, denn wer denkt schon an hoch philosophische Gedankengänge in vier jeweils 22-minütigen Episoden.

Die Volume 3 ist ab dem 09.09.2016 erhältlich und kostet als DVD bei Amazon 25,99 Euro und als Bluray 29,99 Euro.




Details
Originaltitel | Titel: Subete ga F ni Naru | すべてがFになる | The Perfect Insider
Land: Japan
Jahr: 2015
Regie: Mamoru Kanbe
Formate: DVD / Blu-ray
Untertitel: Deutsch
Genre: Krimi, Mystery, Thriller
Laufzeit: ca. 92 min. / 96 min.
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12
Veröffentlichung: 09.09.2016

Wir bedanken uns recht herzlich bei Universum Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

19.08.2016Assassination Classroom 1
Weiterlesen...

Ihr mögt verrückte Geschichten und abgedrehte Reallife-Movies? Dann ist dieser genau das Richtige für Euch! Assassination Classroom Part 1 ist ein Live-Action-Film und wurde in Japan parallel zur ersten Staffel des Animes veröffentlicht. Vorlage für das Drehbuch ist der Manga, der im März diesen Jahres mit 21 Bänden abgeschlossen wurde. Hierzulande veröffentlicht MFA den Film am 26. August 2016 auf DVD und Blu-ray.

Inhalt
Ein Außerirdischer hat den Mond zu 70% zerstört und will sich nun die Erde vornehmen. Dieses gelbe Krakenwesen mit einem überirdisch großen Kopf gibt den Erdbewohnern aber eine letzte Chance: Sollten die Schüler der Klasse 3-E ihn innerhalb eines Jahres töten, so würde der Planet verschont bleiben. Gelegenheiten will er ihnen dazu genug geben, denn von nun an unterrichtet der Außerirdische mit dem Namen Koro-Sensei die Klasse. Die Regierung setzt sogar ein Kopfgeld auf das Alien aus, was die Angelegenheit für die Schüler noch interessanter macht, denn bisher hat ihnen niemand etwas zugetraut, sie wurden als Rabauken und Nichtskönner abgestempelt, die keine Zukunft hätten. Mit dem in Aussicht stehenden Geld jedoch könnten sie alle ein gutes Leben haben, so ihr Traum. Schnell werden sie jedoch in die Realität zurückgeholt, da Koro-Sensei durch seine übermenschlichen Kräfte jedem noch so gut geplanten Attentat entgeht. Der Lehrer wird jeden Morgen mit einem Gewehrfeuer begrüßt, er weicht jedoch jeder einzelnen Kugel mit seiner "Mach 20" Geschwindigkeit aus. Trotz seines skurrilen Aussehens ist Koro-Sensei jedoch ein exzellenter Lehrer und desweiteren der Erste, der sich wirklich um die Kinder kümmert, ihnen Mut und Zuversicht für die Zukunft gibt. Die Schüler befinden sich also in einem Zwiespalt: Sollen sie, um die Erde zu retten, den Einzigen umbringen, der sich jemals um sie bemüht hat? Und dann sind da ja auch noch einige andere Bösewichte, die ihnen das Leben schwer machen wollen...


© 2015 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI / SHUEISHA

Synchronisation
Die deutsche Synchronisation ist sehr gelungen, zwar steht mir die japanische Fassung nicht als Vergleich zur Verfügung, ich bin aber trotzdem sehr zufrieden mit der deutschen. Besonders die Stimme von Koro-Sensei hat mich überzeugt, meiner Meinung nach wurde sein Charakter perfekt getroffen.

Bild & Ton
Gerade in actionreichen Szenen ist das Bild öfter etwas verwackelt und unruhig. Die Qualität ist sonst in Ordnung, aber nicht herausragend.
Koro-Sensei ist allerdings toll animiert und sehr gut in den Film eingefügt.
Die Stimmen sind sehr klar und deutlich zu verstehen, auch die Musik ist sehr passend, nicht zu laut, dass sie die Stimmen übertönen würde.


© 2015 Fuji Television Network, Shueisha, J Storm, Toho, Robot © YUSEI MATSUI / SHUEISHA

Fazit
Wer Assassination Classroom kennt, weiß: Die Story und ihre Charakter sind einfach abgedreht und witzig. Diese Realverfilmung ist also noch einen Tick verrückter, was aber auch ein Markenzeichen der japanischen Realverfilmungen darstellt. Die Geschichte des Manga wurde zwar teilweise ziemlich kurz gefasst, aber dennoch gut wiedergegeben. Ich habe die meiste Zeit des Films nur gelacht, denn er ist wirklich verrückt genial, doch trotzdem gibt es durchaus traurige Momente. Von Anfang an bleibt natürlich die Frage im Raum stehen, ob die Schüler es schaffen, Koro-Sensei zu töten, doch der Film endet mit einer Art Cliffhanger, denn es folgt im Oktober 2016 der 2. Teil, der die Geschichte dann abschließen wird.

Der Film ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man mit abgedrehten Storys etwas anfangen kann!


Details
Veröffentlichung: 26. August 2016
Formate: DVD / Blu-ray
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: etwa 100 Minuten
Altersfreigabe: ab 12



Wir bedanken uns recht herzlich bei MFA für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

10.08.2016The Heroic Legend of Arslan Vol. 1 - Limited Premium Edition
Weiterlesen...
Fans traditioneller Helden-Epen dürfen sich über die Veröffentlichung von Arslan Senki freuen. Der Anime wird hier unter dem Namen The Heroic Legend of Arslan veröffentlicht und ist ab dem 11.08. erhältlich. Aber Achtung, die limitierte Premium Edition ist nur in geringen Auflagen erhältlich und bietet euch allerhand Inhalt.

© 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; © 2016 Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.;



Vorgeschichte
Wir befinden uns im Jahr 320 im fiktiven Königreich Pars, welches von Andragoras III. regiert wird. Die Feindschaft zwischen den benachbarten Königreichen Pars und Lusitania könnte größer nicht sein. Nicht nur zwei völlig unterschiedliche Regierungsformen kollidieren miteinander, sondern auch Unterschiede in den Religionen (Monotheistisch vs. Polytheistisch) bieten Zündstoff für einen Krieg in großem Ausmaß. Auch die Sklavenhaltung im Land Pars stößt den Lusitaniern sauer auf. Verrat und Dreistigkeit scheinen in diesem Krieg zu siegen.


Episodenübersicht

Die Pracht von Ekbatana
Unbedarft und naiv streift der gutmütige und junge Prinz durch die Straßen der Stadt, bis ihn die harte Realität einholt. Er sieht lusitanische Sklaven in Käfigen, darunter auch einen Jungen. Durch einen dummen Zwischenfall entkommt dieser und nimmt Arslan als Geisel, ohne zu wissen, dass er den Kronprinz bei sich hat. Arslan hat ein gutes Herz und lässt den Jungen entkommen. Es ist nicht das letzte Treffen.

14 Jahre, Jungfernschlacht
Arslan soll nun seine erste Schlacht schlagen und diese scheint auch so gut wie gewonnen, doch der Verrat eines Generals stürzt die gesamte parsische Armee ins Unglück. Auch der König kommt nicht davon.

Der schwarzgewandte Ritter
Der junge Prinz ist in großen Schwierigkeiten und kommt gerade noch mit dem Leben davon. Er und ein treuer Diener müssen vor den Lusitaniern fliehen, welche die königliche Linie ausrotten wollen. Es beginnt eine lange Flucht und die Suche nach Verbündeten des jungen Prinzen.

Der lebensmüde Stratege
Arslan und der treue Daryun versuchen Narsus zu überzeugen, sich ihnen anzuschließen. Dies ist keine einfache Aufgabe, denn Narsus wurde vom Hof verbannt, weil er einmal zu oft seine Meinung vor dem König kundgetan hatte. Nun hat er seine Berufung als großer Künstler entdeckt und möchte dies nur ungern aufgeben.

Die brennende Hauptstadt - Teil 1
Lusitania beginnt die Eroberung der Hauptstadt und hat einige schlagfertige Argumente, damit sich Ekbatana ergibt und die Tore öffnet. Marzban Shapur wird vom Hohepriester der Lusitanier gefoltert und die Armee erhofft sich dadurch, dass die Truppen in Ekbatana nachgeben. Shapur soll als Heide hingerichtet werden und eine Mahnung für alle anderen Ungläubigen sein. Allerdings erlöst ihn ein mysteriöser Mann vor weiteren Schmerzen der Folterung durch einen gezielten Pfeilschuss in den Kopf.

Die brennende Hauptstadt - Teil 2
Lusitania konnte die Sklaven von Pars überzeugen, die Tore zu öffnen. Diesen wurde die Freiheit versprochen. Narsus hatte sich Prinz Arslan zusammen mit seinem Diener Elam angeschlossen und begibt sich nun mit ihnen auf eine Reise.

Von schönen Frauen und wilden Tieren
Die Lusitanische Armee plündert die Hauptstadt, obwohl ihr Glaube dies verbietet. Währendessen begibt sich die schöne Priesterin Farangis auf die Suche nach Prinz Arslan, um sich in seine Dienste zu stellen. Auch der mysteriöse Schütze begibt sich auf eine eher ziellose Reise und trifft auf die Schönheit, welche er für sich gewinnen möchte. Arslan und seine Begleiter müssen sich ihrem Feind in den Weg stellen, um die Bewohner eines Dorfes vor einem Überfall zu schützen.

Der verräterische Held
Kharlan fällt auf Narsus Masche rein und treibt seine Truppen auf unebenes Terrain. Dort treffen sie Gieve, der Farangis mittlerweile einigermaßen von sich überzeugen konnte. Zusammen schlagen sie die Truppen in die Flucht. In der Hauptstadt eröffnet der Feind, der sein Gesicht hinter einer Silbermaske verbirgt, seine wahre Identität.

Hinter der Maske
Arslan sorgt sich bei all dem Chaos und dem Krieg auch um das Leben seiner Eltern. Bisher hatte er nur vom Verschwinden seines Vaters auf dem Schlachtfeld gehört, doch noch nichts von seiner Mutter. Daryun und Narsus tauchen deshalb in der Stadt unter und versuchen an Informationen über den König und die Königin zu gelangen. Während Arslan allein auf die Rückkehr seiner Freunde wartet, trifft er auf einen alten Bekannten.

Der Lord und Meister der Kashanfestung
Lord Hodir gewährt der Gruppe rund um Prinz Arslan Einlass, hat aber Hintergedanken, die gegen die neuen politischen Intensionen von Arslan sprechen. Es kommt zum Eklat.

Auf dem Weg nach Peshawar
Bei einem Kampf mit Xandes, Kharlans Sohn, den es nach Rache dürstet, kommt die Gruppe in eine brenzlige Lage und wird von einander getrennt.

Die Loyalität eines Ritters
Narsus trifft auf eine junge Frau, die sich an ihn hängt und nicht mehr verlassen will. In der Zwischenzeit versuchen Daryun und Farangis gegen ihre Verfolger anzukommen.

Die zwei Prinzen
Die Gruppe gelangt endlich nach Peshawar und könnte Truppen finden, die sich ihnen anschließen. Doch der junge Mann mit der Silbermaske erscheint wieder und hat eine unbequeme Wahrheit, die er bekannt gibt.

Synchronisation
Violetmedia GmbH mit Sitz in München hat die Synchronisation der Charaktere übernommen und damit gute Arbeit geleistet. Einzig und allein die Stimme von Gieve hat mir nicht ganz zugesagt, was aber nichts an der Qualität der Synchronisation ändert. Nur hat mir die Unverfrorenheit in der Stimme gefehlt, die im japanischen Original deutlich zu hören ist. Ansonsten muss ich wirklich sagen, dass ich immer überzeugter von der deutschen Synchronisation bin.

Fazit
Mit Game of Thrones wird dieser Anime in vielen Reviews verglichen, wobei ich dem nicht völlig zustimmen kann. Es gibt Parallelen und einige werden bei Arslan an die kämpferische und anfangs (kampf)unerfahrene Daenerys denken. Arslan erhebt sich zum Befreier und will mit alten Traditionen brechen. Kriege, eingefahrene Wirtschaftsstrukturen und widerwilliger Adel machen es ihm dabei nicht leicht. Klingt vertraut? Ja. Aber der Fokus liegt, zumindest bei den ersten Episoden, auf Arslan und seiner Familie. Es gibt zwar Nebencharaktere, die Witz haben und schrullig sind, doch sie werden im Anime nicht gleich beleuchtet. Während der Zuschauer in vielen Produktionen mehr oder weniger auf sich allein gestellt ist und mit dem Geschehen einfach auskommen muss, gibt es bei The Heroic Legend of Arslan einen Erzähler, der begleitend mitwirkt. Auch die Zahl der Charaktere, die eine mitreißende Geschichte haben, ist begrenzt. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf der Geschichte und nur minder auf Verstrickungen und Verschwörungen. Zwar gibt es diese auch, aber sie sind bei weitem nicht so ausgefeilt, wie in anderen Fantasy-Epen. Es ist positiv zu vermerken, dass sich bei dem Anime wirklich Mühe gegeben wurde, dass die Geschehnisse aufgeklärt werden, aber nicht so viel, dass man nicht miträtseln kann, was nun geschehen würde. Bei diesem Anime muss wirklich im Hinterkopf bleiben, dass es sich hier nicht nur um die Adaption eines Manga handelt, sondern dass dem ganzen Romane vorangingen, die illustriert wurden. Das merkt man deutlich an der Story, die nicht so oberflächlich wirkt, wie bei anderen Fantasy- und Histroy-Anime. Ich meine mich auch ein wenig an die alten OVAs aus den 90ern zu erinnern und die Story ähnelt sich in den meisten Zügen. Die Figuren haben allesamt einen Feinschliff bekommen, sind ihrem Vorbild in den meisten Dingen aber treu geblieben. Ein bisschen mehr Sexappeal haben sie auch, primär die Damen.
Kurz gesagt: Wer historisch angehauchte Anime mit Fantasy-Touch mag, ist hier absolut richtig und kann keinen Fehler machen. Dem empfehle ich es absolut. Fans der Serie sollten ohnehin zugreifen.

>>Zur Blu-ray bei Amazon
>>Zur DVD bei Amazon


Details
Originaltitel | Titel: Arusurān Senki | アルスラーン戦記 | The Heroic Legend of Arslan
Land: Japan
Jahr: 2015
Regie: Noriyuki Abe
Formate: DVD | Blu-ray
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Genre: Krimi, Mystery, Thriller
Laufzeit: ca. 288 Min. / ca. 264 Min.
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12
Extras: 2-Disc-Digipack im Schuber mit J-Card, 80-seitiges Booklet, Poster (Vorderseite: Landkarte Königreich Pars, Rückseite: Schachbrett/Spielbrett), 40 Papp-Spielsteine, 12 Artkarten, 4 Sammelkarten, Musik-Clips, Trailer, TV-Spots
Veröffentlichung: 11.08.2016
Publisher: Universal Pictures

Wir bedanken uns recht herzlich bei Universal Pictures Germany für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Neueste Beiträge
» American Horror Storyvor 3 Tagen
» Sammelt ihr?vor 3 Tagen
» Anime oder Manga?vor 3 Tagen
» Welches Spiel spielt ihr zur Zeit?vor 3 Tagen
» Was habt ihr als letztes im Kino ge...vor 4 Tagen
» Ni Hao!!vor 4 Tagen
» The Walking Deadvor 4 Tagen
» Euer Lieblingsspielvor 4 Tagen
» Lieblings Mangaka?vor 4 Tagen
» [Review] Mein Leben als Zucchinivor 4 Tagen
Neueste Mitglieder
» Stellavor 4 Tagen
» monetzonvor 19 Tagen
» dkunertvor 25 Tagen
» dragon777750vor 1 Monat
» Kallo1994vor 1 Monat
» Fukashigivor 1 Monat
» Feijavor 1 Monat
» pixelgroupvor 1 Monat
» Xarniavor 1 Monat
» eugen1992vor 2 Monaten
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -