Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
Art Style: Aquite (Nintendo DS)
Art Style: Aquite
Titel Art Style: Aquite (Deutsch)
Art Style: Aquia (Englisch)
Art Styleシリーズ:AQUARIO (Japanisch)
Art Style Shirīzu: AQUARIO (Japanisch)
Entwickler skip
Veröffentlichung Japan 24.12.2008 von Nintendo (DSiWare)
Deutschland 03.04.2009 von Nintendo (DSiWare)
Vereinigte Staaten 05.04.2009 von Nintendo (DSiWare)
Genres Puzzle
Modus Einzelspieler
Spieler 1 Spieler
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
USK
PEGI 3
PEGI
Everyone
ESRB
CERO A
CERO
General
CB
Tetris Attack im Puzzle-Meer
Art Style

"Nintendo DSi anschalten und los geht's! Und das mit toller Grafik und einfühlsamen Sound." - So zumindest preist Nintendo seine Art Style-Serie an. Was wirklich dahinter steckt lässt sich an Art Style: Aquite und Art Style: Code sehen.

AQUITE

Wie sich bereits am Namen vermuten lässt, spielt sich die Szenerie des Puzzle-Spiels in einer Unterwasserwelt ab. Dabei muss nun versucht werden nach alter 'Tetris Attack'-Manier 3 gleichfarbige Blöcke horizontal oder vertikal zu stapeln. Das ganze funktioniert natürlich auch mit genialen Kombo-Ketten. Der Clou dabei jedoch ist, dass man lediglich die Blöcke aus dem 3x24 Feld von der Seite herein schieben kann. Entweder als 1x2, 2x1 oder 2x2 Blockbündeln lassen diese sich in das Block-Türmchen hineinstecken. Die Steuerung erfolgt lediglich über das Steuerkreuz und den Tasten, der Touchscreen kommt in diesem Titel nicht zum Einsatz.

Interval Dive

Im Interval Dive-Modus musst Du versuchen insgesamt 10 Level mit allen 3 Block-Typen zu bestehen. Dabei unterscheidet sich der Schwierigkeit darin, dass entweder mehr unterschiedliche Farbblöcke erscheinen oder der Zeitdruck steigt, indem von oben herab die Sicht nach und nach verdunkelt wird. Bestehen kannst Du diese Level indem du so viele Blöcke wie möglich abbaust. Dadurch schwimmt dann nämlich Dein Taucher umso weiter nach unten. Sobald dieser unten angekommen ist, ist das Level geschafft. Verzeichnet werden hierbei jeweils Deine Bestzeit, sowie Deine längste Kombo-Kette. Ein großes Manko bei diesem Modus jedoch ist, dass der Schwierigkeitsgrad nach einer Weile immens ansteigt. Hierbei sind also flinke Finger und gute Reaktionen gefragt.

Endless Dive

Beim Endless Dive ist das Spielprinzip exakt das selbe, jedoch musst Du versuchen die Druckwelle so lange wie möglich oben zu halten und dabei so weit wie nur möglich abzutauchen. Hier kannst Du ebenfalls jede der 3 unterschiedlichen Block-Typen auswählen.

Aquarium

Durch bestehen im Interval- und Endless-Dive schaltest Du verschiedene Meeresbewohner für Dein kleines, virtuelles Aquarium frei und kannst diese dann in schicker 3D-Optik beim umherschwimmen betrachten.

Fazit

Recht nettes und simples Puzzle-Spiel. Einzig und allein der zu schnell steigende Schwierigkeitsgrad sowie der Sound beim bewegen des Cursors kann nach einer Weile tierisch auf die Nerven gehen. Für 500 Nintendo Punkte ein netter Blick ins Puzzle-Meer.

verfasst am 14.04.2009 von Kitadashi
Bewertung

Neueste Beiträge
» Pokémon Sonne und Mond: Mehr neue ...vor 5 Stunden
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk)vor 1 Tag
» [Review] Litchi Hikari Clubvor 6 Tagen
» [Review] Oh...Sir!! The Insult Simul...vor 17 Tagen
» Yoshiki Hayashi zu Gast in Amsterda...vor 17 Tagen
» [Review] Eigene Apps programmieren F...vor 28 Tagen
» [Review] Assassination Classroom 2vor 1 Monat
» [Preview] Wovenvor 2 Monaten
» [Review] The Perfect Insider Vol. 2vor 3 Monaten
» [Review] The Heroic Legend of Arslan...vor 3 Monaten
Neueste Mitglieder
» JJVV3937128vor 2 Tagen
» Wuermchen2000vor 3 Tagen
» Magic4uvor 3 Tagen
» tanjachrist97vor 3 Tagen
» kkurvers001vor 3 Tagen
» Chrissi1506vor 9 Tagen
» lenavor 10 Tagen
» Tomasso123vor 16 Tagen
» fpzobelvor 17 Tagen
» Nimuevor 20 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -