Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
ForumNews[Review] ATOM THE BEGINNING Vol. 1
[Review] ATOM THE BEGINNING Vol. 1 - geschrieben am 12.11.2018 - 19:39
Dr. cult. trol. SunFish

Level 11 Moderator


Am 26. Oktober erschien die erste Volume von Atom The Beginning auf DVD und Blu-ray. Erzählt wird hier die spannende Geschichte, wie die beiden schrägen Doktoren waren und was sie erlebt haben, bevor es zur Erschaffung Atoms kam. Freut euch auf das Prequel von Astro Boy!

© TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project © TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project © TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project © TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project
© TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project

Inhalt:

Episode 1 – Die Geburt
In der nicht allzu fernen Zukunft werden Roboter durch einen unglaublichen technischen Fortschritt zu alltäglichen Gefährten der japanischen Menschen. Die äußerst intelligenten Jugendlichen Tenma und Hiroshi versuchen in Labor 7 die Entwicklung künstlicher Intelligenzen voranzutreiben. Um ihr teures Hobby zu finanzieren, müssen sie in Verkleidungen auf Paraden auftreten und genau dort, kommt ihr Roboter das erste Mal zum Einsatz. Der A106 ist kein gewöhnlicher Roboter, sondern besitzt eine Art Bewusstsein und Heroismus.

Episode 2 – Bewusstsein
Die Schwester des berühmten Wissenschaftlers Tsutsumi Moriya ist auf dem Weg ins Labor 7, da sie sehr interessiert an dem Roboter ist, der eine beachtlichen Menge Menschen das Leben gerettet hat. Dort trifft sie auf ein scheinbar junges Mädchen namens Ran, das in großen Schuttbergen nach Teilen zum Basteln sucht. Ran wird jedoch plötzlich von einem gewaltigen Roboter angegriffen, allerdings kommt A106 wieder zur Rettung geeilt.

Episode 3 – Jeder auf seinen Spuren
Ein Privatdetektiv ist auf dem Campus auf der Suche nach einem verlorenen Roboter. Dabei wird er von A106 ins Visier genommen, wobei Ran und Tenma ihn für ziemlich unvertrauenswürdig befinden. Jedoch schildert er seinen Fall und seine leichte Aversion gegen Roboter, wodurch sich ein Wettkampf zwischen den Teams entwickelt, die nun nach dem Roboter-Haustier Malon suchen.

Episode 4 – Willkommen beim Nerima-Uni-Fest!
Tenma möchte beim Universitätsfestival einen Udon-Stand aufstellen, um so die einzigartigen Fähigkeiten von A106 zu demonstrieren. Es kommt aber zu einem Zwischenfall, als der junge Lieferant aus Versehen in den Besitz eines Chips kommt.

Layout/Synchronisation
Der Anime überrascht gleich am Anfang mit schillernden Farben und einer etwas irritierenden Weichheit, die einige Szenen wie eine Illusion oder einen Traum wirken lassen. Hier hat mich die Bildqualität wirklich positiv überrascht. Die Synchronisation ist durch und durch gelungen, wer bei Hiroshi genau hinhört, wird Mokey D. Ruffy (gesprochen von Daniel Schlauch) wiedererkennen.

© TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project © TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project © TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project © TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project

© TEZUKA PRODUCTIONS,Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara,HERO'S/ATOM THE BEGINNING Project

Fazit
Ein Blick zurück zeigt, dass Astro-Boy natürlich schon einige Jahre auf dem Buckel hat, aber der Prequel-Manga zu "Atom The Beginning" stammt aus dem Jahre 2014 und aus der Feder von Tetsuro Kasahara, was ihn vergleichsweise jung macht. Gleich zu Beginn bemerkt man, dass die Designer versuchten, die Vergangenheit aufzugreifen und haben sie erfolgreich integriert. Die Farben wirken Retro und auch das Charakterdesign, beispielsweise Hiroshis große Nase oder die Füße von A106. Dies verleiht der Sci-Fi-Serie ungeahnten Charme. In den ersten vier Episoden bleiben große Handlungssprünge oder ungeahnte Entwicklungen aus, wobei sich eine größere Verschwörung deutlich abzeichnet. Der Humor tritt nicht zu sehr in den Vordergrund und die Action-Szenen sind nicht überdreht oder unglaubwürdig. Was den Anime sehr entspannt wirken lässt, ist die gelungene Auswahl an Charakteren, die einander in der Story sehr gut ergänzen. Der Anime reißt bereits in den ersten Episoden die üblichen Fragen auf, die bei der Entwicklung einer K.I. auf den Plan treten: Hat der Roboter ein Herz? Beantwortet wird die Frage noch nicht. Meine Astro-Boy-Zeit ist schon länger vorbei und ich konnte mich an viele Dinge nur noch dunkel erinnern. Umso erfreulicher war es, dass der Einstieg in die Serie ohne Vorwissen gelingt. Dieser Anime ist keine düstere Sci-Fi-Serie, die sich mit Action geladenen Moment überwirft, sondern nett und bunt mit einem kleinen Touch Slice-of-Life. Die Charaktere sind auf jeden Fall schrullig genug, um die Story auch ohne großen Krawall interessant und sehenswert zu machen! Ich kann ihn wirklich empfehlen, denn er ist eine farbenfrohe Abwechslung zu all den Dystopien, die es sonst immer zu sehen gibt.


>>Blu-ray auf Amazon
>>DVD auf Amazon

Details
Originaltitel | Titel: Atomu za Biginingu | アトム ザ・ビギニング
Filmtitel: ATOM THE BEGINNING
Land: Japan
Jahr: 2017
Regie: Tatsuo Satou, Katsuyuki Motohiro
Formate: DVD | Blu-ray
Untertitel: Deutsch
Genre: Action, Sci-Fi
Laufzeit: ca. 92 Minuten | ca. 96 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12
Veröffentlichung: 26.10.2018
Publisher: Universum Anime

Wir bedanken uns recht herzlich bei Universum Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
Neueste Beiträge
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk) vor 14 Stunden
» Assoziationskette vor 14 Stunden
» [Review] GIRLS' LAST TOUR - Vol. 1 vor 19 Stunden
» Was hört ihr gerade? vor 2 Tagen
» [Review] Shūgorō Yamamotos "Die Ra... vor 17 Tagen
» [Review] ATOM THE BEGINNING Vol. 1 vor 1 Monat
» Leckere Rezepte für jeder !! vor 1 Monat
» Welche Tiere mögt ihr? vor 1 Monat
» [Review] Fireworks: Alles eine Frage... vor 2 Monaten
» [Review] Drifters: Battle in a Brand... vor 2 Monaten
Neueste Mitglieder
» JanBullingvor 54 Minuten
» dreistvor 5 Stunden
» Snubblvor 18 Stunden
» Bibi13vor 21 Stunden
» balkerevor 2 Tagen
» AndyydnAvor 2 Tagen
» TheBaum712vor 3 Tagen
» Cerovor 4 Tagen
» IgorShulertvor 4 Tagen
» FranziMausvor 4 Tagen
Zufällige Artikel
Super Monkey Ball (N-Gage)
Super Monkey Ball (N-Gage) für 7,99 EUR

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Hinweis: Um Dir ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, werden von uns sogenannte Cookies gesetzt. Durch die Nutzung unserer Website stimmst Du dem zu. Nähere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.  Hinweis schließen.