Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
ForumNews[Review] Soul Eater
[Review] Soul Eater - geschrieben am 24.07.2017 - 11:11
Dr. cult. trol. SunFish

Level 11 Moderator

Am 21. Juli erschienen die ersten 26 Episoden von Soul Eater auf Blu-Ray und auf DVD sogar komplett. Nach einem mehrtägigen Marathon zwischen den Klausuren, habe ich es nun auch geschafft und kann euch in einem Review von meinen Hoch und Tiefs mit Soul Eater berichten! Weil es zu viel spoilern würde, gibt es dieses mal keinen Episodenguide, sondern nur eine etwas ausführlichere Inhaltsangabe.

© Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved. © Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved. © Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved. © Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved.

© Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved.
Inhalt
Wir befinden uns in "Death City", in welcher ein Todesgott namens Shinigami-sama der Herrscher ist und eine Schule gegründet hat, um Meister und ihre Waffen auszubilden. Besagte Meister und Waffen sollen die Stadt vor "Kishin" beschützen, böse dämonische Wesen, die die Welt in den Wahnsinn stürzen wollen. Doch diese Schule dient auch zur Vorbeugung, damit die "Kishin" gar nicht erst geboren werden oder gar wieder auferstehen. Die Schule, die auch "Shibusen" genannt wird, trainiert Meister und Waffe, indem sie Prüfungen stellt, in welchen böse Seelen gefangen und von der Waffe verschlungen werden können, um ein Ziel zu erreichen: die Entwicklung zur "Death Scythe". Nachdem sich die Waffe 99 böse Menschenseelen und als Körnung eine Hexenseele einverleibt hat, wird sie noch stärker und kann somit auch vom Todesgott eingesetzt werden - verschiedene ultimative Waffen können ihm so beim Schutz der Stadt helfen. Dieses Ziel zu erreichen klingt leichter, als es in Wirklichkeit ist, denn sollte beim Sammeln der Seelen etwas erwischt werden, das keine Menschenseele oder Hexenseele ist, dann beginnt alles wieder von vorne. Im Verlauf der ersten Episoden lernen wir die blutjungen Anwärter auf die Meister- und Waffenposten kennen, die nicht nur interessante Namen haben, sondern auch in viele Dingen ziemlich durchgeknallt sind. Während sich der Anime ein wenig in Richtung Slice-of-Life und School-Life entwickelt, kommt die unerwartete Wende ungefähr bei der 16. Episode, denn plötzlich wird aus dem Schulalltag bitterer Ernst, der die Schüler, Lehrer und Bewohner an den Rand des Abgrunds treibt. Unter der Schule schläft eine Gefahr, die auf keinen Fall geweckt werden darf.

Animation
Der Anime ist von 2008 und wurde noch nicht gänzlich von einem Übermaß an CGI versaut, was direkt erfrischend war. Die Strukturen waren glatt und die Animationen durchgehend hochwertig und dynamisch. Es gab kaum ruhige Szenen und wenn es mal ruhig war, so lachten Sonne oder Mond gehässig vom Himmel herab. Phasenweise ist der Anime sehr bunt, aber an den richtigen Stellen sehr dezent und nicht zu überladen.

Synchronisation
Studio Hamburg Synchron GmbH hat die Synchronisation übernommen und einen guten Job gemacht, indem es die Stimmen an die verrückten Charaktere angepasst hat. Die Synchronsprecher sind sich dabei auch nicht zu schade gewesen, noch ein wenig zu übertreiben. Es ist amüsant zuzuhören. Im Deutschen wirken die Stimmen teilweise erwachsener, was mir persönlich mehr zugesagt hat als die eher kindlichen japanischen Stimmen.

© Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved. © Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved. © Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved.
© Atsushi Ohkubo/SQUARE ENIX, TV TOKYO, MEDIA FACTORY, BONES, DENTSU 2008. All Rights Reserved.
Fazit
Erst kommt ein Geständnis: dummerweise habe ich mit der falschen Blu-Ray angefangen. Ich bin im Moment ein wenig verplant und habe die Blu-Ray nicht genauer angesehen, weshalb ich mit Episode 14 angefangen hatte. Zum Glück habe ich nur eine Episode geschafft, denn bei der nächsten war ich schon eingeschlafen. Das lag nicht daran, dass der Anime langweilig ist, sondern weil ich grundsätzlich schnell einschlafe, wenn das Licht aus ist und der Fernseher an. Am nächsten Tag wurde ich dann darauf aufmerksam gemacht, dass ich den Anime bei der falschen Episoden angefangen hatte. Vermutlich wäre es nicht mal ein Problem gewesen, wenn ich bei der zweiten Blu-Ray angefangen hätte, denn der Anime wirkte auf den ersten Blick nicht wirklich tiefgründig. Vor allem die Slapstick-Einlagen verleiteten mich zu diesem Denken. Ein Fehler, wie sich noch herausstellen sollte. So begann ich also ein weiteres Mal und kämpfte mich am Anfang wirklich von Episode zu Episode, denn irgendwie wollte ich mit der Verrücktheit, dem Wahnsinn und den schrulligen Charakteren, die so ein ernstes Thema verkörpern sollen, nicht richtig warm werden. Dann war da auch noch dieser leichte Ecchi-Fanservice. Doch dann kam der Wendepunkt, als die Charaktere plötzlich aus ihrem unreifen Verhalten gerissen werden und von einem Tag auf den anderen erwachsen werden mussten. Nicht nur dazu werden sie gezwungen, denn sie müssen auch allerhand zwischenmenschliche Probleme aufarbeiten, Vertrauen aufbauen und vor allem lernen zu verzeihen. Plötzlich sah ich den Vergleich zum Anfang, wie aus den Teenagern der ersten Episoden in der Mitte der Staffel junge Erwachsene geworden sind, die sich ihrer Kraft und ihrer Verantwortung bewusst sind. (Trotzdem sind sie alle noch bekloppt und werden es vermutlich bleiben. Argh!) Eigentlich kann ich gar nicht sagen, welcher der Charaktere mir am sympathischsten war, aber Crona ist mir schon ein wenig ans Herz gewachsen. Zum Sammelschuber ist noch etwas zu sagen: Es ist kein Sammelschuber für alle Volumes - zumindest bei der Blu-Ray, die uns hier vorliegt.

Kurzfazit: Überraschend tiefgründige Serie, die bisher immer wegen Vorurteile ignoriert wurde.

>>Blu-Ray Episode 1-26 auf Amazon
>>DVD Episode 1-51 auf Amazon



Details
Originaltitel: Sōru Ītā | ソウルイーター | Soul Eater
Land: Japan
Jahr: 2008-2009
Regie: Takuya Igarashi
Formate: DVD | Blu-ray
Sprache: Deutsch Dolby Digital 2.0 | Japanisch Dolby Digital 2.0
Untertitel: Deutsch
Genre: Action, Adventure, Comedy, Tragik und Supernatural
Laufzeit: ca. 572 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16
Extras: Sammelschuber und Booklet
Veröffentlichung: 21.07.2017
Publisher: Polyband

Wir bedanken uns recht herzlich bei Polyband für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.
Neueste Beiträge
» [Review] Team Racing League vor 19 Minuten
» [GEEKWEEKs] Der 200 Jahre Mann vor 13 Tagen
» [GEEKWEEKs] 1984 vor 13 Tagen
» [GEEKWEEKs] Orwell vor 16 Tagen
» [GEEKWEEKs] Informatik-Manga Datenb... vor 19 Tagen
» [Comic] Japan USA vor 20 Tagen
» [GEEKWEEKs] Summer Wars vor 21 Tagen
» [GEEKWEEKs] Eufloria HD vor 23 Tagen
» [GEEKWEEKs] Moyashimon vor 24 Tagen
» [Review] Ghost in the Shell - Arise:... vor 25 Tagen
Neueste Mitglieder
» Minnimausvor 5 Stunden
» Doubleturtlevor 3 Tagen
» PTjutsuvor 4 Tagen
» RicoShow91vor 5 Tagen
» Darkseedvor 10 Tagen
» SteveLAvor 14 Tagen
» Chron88vor 15 Tagen
» ClaudiaWvor 15 Tagen
» fraumann989vor 15 Tagen
» xauberbrettvor 16 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -