Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
ForumLinuxLinux Neuling hat viele Fragen
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 24.10.2012 - 13:19

Level 8 Themenstarter



Sortier' mal alles aus der /etc/apt/sources.list-Datei was du nicht brauchst

Guten Morgen
danke für Hilfe.
Was heisst bitte sortieren? Wie funktioniert es?

Das mit der Pfeife hat sich so geändert:
Frissdiepfeife heisst es.
Ich habe dann mal über Softwareverwaltung versucht zu installieren,
ist dann abgebrochen?

Müsste nicht Suchfunktion nicht auch issdiepfeife finden, weil ja nur fr vorn fehlt?


Gerade mit Siduction und Xubuntu erlebt

apt-get install vlc
ok
apt-get install xine
abbruch bei beiden rechnern.

Woran liegt das bitte?


gruss und danke.

Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 26.10.2012 - 12:51

Level 5 Moderator
talkhelp schrieb:
Was heisst bitte sortieren? Wie funktioniert es?

Ich meinte damit, daß du deine Sources-Lists, also die Dateien, welche deine Paketserver beinhalten, reinigen solltest. Ich schätze du hast dort viele, teils unnötige Einträge.

So gesehen könntest du sie auch eben hier in einen Beitrag kopieren, dann schaue ich einmal darüber. Die Dateien sind:

Code


/etc/apt/sources.list

Sowie sämtliche Dateien in dem Ordner

Code


/etc/apt/sources.list.d/




talkhelp schrieb:
Das mit der Pfeife hat sich so geändert:
Frissdiepfeife heisst es.
Ich habe dann mal über Softwareverwaltung versucht zu installieren,
ist dann abgebrochen?

Kann es sein, daß hier ein Übersetzungsproblem vorliegt? Ich habe mich einmal über dieses Spiel erkundigt, und es heißt offiziell "Eat the whistle" und nicht "Friss die Pfeife". Unter "Eat the whistle" findest du es auch im Paketmanager. Hier tut sich leider ein Problem mit der Paketsuche auf: "Eat the whistle" kann nicht einfach so gesucht werden:

Code


$ apt-cache search eat the whiste

Das liegt daran, daß Linux deinen Befehl nun so interpretiert:

Code


$ apt-cache search eat the whistle
- *suche nach Paketen mit Namen: eat*
- *erweitere den Befehl "apt-cache" mit "the whistle"*

Eine Leertaste trennt in Befehlen Parameter und Argumente ab - Jedes Wort, von einer Leertaste getrennt, ist also für Linux ein eigenes Wort, welches nichts mit dem davorliegenden zu tun hat. Um das zu umgehen, musst du Linux sagen, das du mehr als nur ein einzelnes Wort suchen willst. Beispielsweiße, in dem du Anführungszeichen um deine Wörter legst:

Code


$ apt-cache search "eat the whistle" 
- *suche nach Paketen mit Namen: eat the whistle*

Somit findest du dein Spiel unter:

Code


nekosilvertail@nachtara ~ %  apt-cache search "eat the whistle"

etw - Fußballspiel im Arkade-Stil
etw-data - Grafik- und Audiodaten für etw

oder unter:

Code


nekosilvertail@nachtara ~ %  apt-cache search "friss die pfeife"

etw - Fußballspiel im Arkade-Stil
etw-data - Grafik- und Audiodaten für etw




talkhelp schrieb:
Müsste nicht Suchfunktion nicht auch issdiepfeife finden, weil ja nur fr vorn fehlt?

Code


nekosilvertail@nachtara ~ %  apt-cache search "iss die pfeife"

etw - Fußballspiel im Arkade-Stil
etw-data - Grafik- und Audiodaten für etw

Doch müsstest du. Das Problem lag in der Suchanfrage. Mit "grep" durchsucht man die Ausgabe des Befehls. Wie du siehst enthält die Ausgabe des Befehls

Code


$ apt-cache search iss

Ganz viele verschiedenste Pakete, aber keines, in dessen Namen oder Kurzbeschreibung "Pfeife" vorkommt. Der Paketmanager selbst jedoch durchsucht noch einige andere Informationen zu den Paketen, wie zum Beispiel eine längere, umfangreiche Beschreibung.

Was genau der Paketmanager sieht kannst du auch sehen:

Code


apt-cache show PAKETNAME

PAKETNAME durch den Namen eines Paketes, z.B.: "etw" ersetzen.




talkhelp schrieb:
Gerade mit Siduction und Xubuntu erlebt

apt-get install vlc
ok
apt-get install xine
abbruch bei beiden rechnern.

Woran liegt das bitte?

Code


nekosilvertail@nachtara ~ % apt-cache show vlc
Package: vlc
Status: install ok installed
Priority: optional
Section: video
...

Code


nekosilvertail@nachtara ~ % apt-cache show xine
N: Es können keine Versionen von Paket »xine« ausgewählt werden, da es rein virtuell ist
N: Keine Pakete gefunden

Das Paket "xine" existiert nicht. Manche Distributionen, wie z.B.: Ubuntu haben in ihren Paketlisten sogenannte "Metapakete". Das sind Pakete, welche unter einem eigenen Namen viele kleinere Pakete zusammenfassen. Das hat den Vorteil, daß man nicht mehr 10 Pakete installieren muss, sondern nur noch eines, um die gewünschten Funktionen zu erhalten.

Das Paket "xine" ist in unserem Fall "virtuell" - Also eine Art "Metapaket". Diese kannst du nicht direkt über den Paketmanager selbst installieren, sondern du brauchst dafür höchstwahrscheinlich ein Front-End zur installation. Auf Debian gibt es dafür das Programm "aptitude", welches du so auf den Paketservern findest.

Ob dir das aber "xine" wirklich so installiert, kann ich dir nicht sagen. Ich nutze kein aptitude ...

lg
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 14.11.2012 - 15:36

Level 8 Themenstarter



talkhelp schrieb:
Was heisst bitte sortieren? Wie funktioniert es?

Ich meinte damit, daß du deine Sources-Lists, also die Dateien, welche deine Paketserver beinhalten, reinigen solltest. Ich schätze du hast dort viele, teils unnötige Einträge.

So gesehen könntest du sie auch eben hier in einen Beitrag kopieren, dann schaue ich einmal darüber. Die Dateien sind:

Code
/etc/apt/sources.list

Sowie sämtliche Dateien in dem Ordner

Code
/etc/apt/sources.list.d/


Guten Tag
Danke für Hilfe.
Sollte ich die Ordnerinhalte posten?
Mein Verdacht ist, weil ich mit Chathilfe mal an Siduction gebastelt habe,
dass Xubuntu Dateien von "falschen Server" herunterläd.
Wie kann ich entsprechend dem DIR Befehl
die Ordnerinhalte in Textfile speichern
dann kann ich es hier reinkopieren.





alkhelp schrieb:
Das mit der Pfeife hat sich so geändert:
Frissdiepfeife heisst es.
Ich habe dann mal über Softwareverwaltung versucht zu installieren,
ist dann abgebrochen?

Kann es sein, daß hier ein Übersetzungsproblem vorliegt? Ich habe mich einmal über dieses Spiel erkundigt, und es heißt offiziell "Eat the whistle" und nicht "Friss die Pfeife". Unter "Eat the whistle" findest du es auch im Paketmanager. Hier tut sich leider ein Problem mit der Paketsuche auf: "Eat the whistle" kann nicht einfach so gesucht werden:

Ich gehe davon aus
das Spiel heisst: eat the whistle
und im Softwarecenter steht dann Friss die Pfeife.

Aber ich verstehe nicht
hat Xubuntu das unter
Deutsch oder English gespeichert?
Xubuntu Pangolin habe ich.


apt-cache show PAKETNAME

PAKETNAME durch den Namen eines Paketes, z.B.: "etw" ersetzen.

Das habe ich leider nicht verstanden.
Wie suche ich zb
ein Programm
a wenn ich Name habe zb Blen
der
b wenn ich Name nicht habe zb suche 3d Animationsprogramm



Das Paket "xine" existiert nich

HUCH
das verstehe ich gar nicht.
Weil wenn ich in das Softwarecenter gehe,
dort gibt es vlc und xine.
Wie erkenne ich Unterschied Paketverwaltung und Softwarecenter.

Und wie mache ich es bei Linux ohne Softwarecenter wie zb Siduction?

Aber immer noch ist mir nicht klar:


Install Programm.
Wo sucht Linux oder wo kann Linux suchen?


a
hd
b
Server von Xubuntu
c
Irgendwo im Netz zb Kumpel X hat Linuxprogramm auf seiner Seite zum Download.


Danke danke danke
für nette Hilfe.
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 15.11.2012 - 17:25

Level 5 Moderator
talkhelp schrieb:
Guten Tag
Danke für Hilfe.
Sollte ich die Ordnerinhalte posten?
Mein Verdacht ist, weil ich mit Chathilfe mal an Siduction gebastelt habe,
dass Xubuntu Dateien von "falschen Server" herunterläd.
Wie kann ich entsprechend dem DIR Befehl
die Ordnerinhalte in Textfile speichern
dann kann ich es hier reinkopieren.

Der Ordnerinhalt bringt mir leider nichts. Ich könnte mir höchstens alle deine Sources-Dateien ansehen, aber das wäre ein relativ großer Aufwand da ich nicht die Sources jedes Systems auswendig kenne.

Am besten holst du dir hierzu Informationen von einem frischen System. Du könntest Beispielsweise eben dein System in einer Virtuellen Umgebung installieren (Virtualbox). Oder du suchst in den Dokumentationen der verschiedenen Systeme danach. Eventuell hilft dir auch der Support der Distros weiter.

talkhelp schrieb:
Aber ich verstehe nicht
hat Xubuntu das unter
Deutsch oder English gespeichert?
Xubuntu Pangolin habe ich.

Kann ich dir leider nicht beantworten. Höchstwahrscheinlich auf Englisch. Das Softwarecenter bereitet die Informationen nur so auf, daß sie lokalisiert werden können. (Also auf deine Sprache angepasst)

talkhelp schrieb:
Das habe ich leider nicht verstanden.
Wie suche ich zb ein Programm
a wenn ich Name habe zb Blender

Code

 $ apt-cache search blender 

talkhelp schrieb:
b wenn ich Name nicht habe zb suche 3d Animationsprogramm

Code

 $ apt-cache search 3d 

Am einfachsten geht es aber immernoch über das Softwarecenter.

talkhelp schrieb:
HUCH
das verstehe ich gar nicht.
Weil wenn ich in das Softwarecenter gehe,
dort gibt es vlc und xine.
Wie erkenne ich Unterschied Paketverwaltung und Softwarecenter.

Und wie mache ich es bei Linux ohne Softwarecenter wie zb Siduction?

Wie gesagt, Pakete haben im Softwarecenter oft einen anderen Namen als im Terminal-Frontend.

Ohne Softwarecenter nutzt du am besten das Terminal-Frontent. Unter Debian ist dies "apt" - Also zum Beispiel "apt-get", "apt-cache", etc.
Auf SuSE wäre es zum Beispiel "yast".

Siduction ist ein Debian-Derivat, also es stammt von Debian ab. Deswegen nutzt du dort auch "apt".

talkhelp schrieb:
Install Programm.
Wo sucht Linux oder wo kann Linux suchen?

Ich gebe dir dazu am besten ein Beispiel. In meiner Datei "/etc/apt/sources.list.d/aptosid.list" steht folgendes:

Code


deb http://oscar.aptosid.com/debian/ sid main fix.main

Nun, das ist nicht mehr als ein Webserver. Wenn du auf diese Seite gehst, also http://oscar.aptosid.com/debian/ findest du dort verschiedene Dateien. Meist komprimiert. Diese enthalten nicht mehr als kurz gesagt eine Liste aller am dem Server verfügbaren Pakete sowie deren Informationen. Diese werden durchsucht. Du lädst diese mit "apt-get update" herunter und mit "apt-cache search" suchst du in diesen lokalen Daten.

Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 21.11.2012 - 18:08

Level 8 Themenstarter
Danke für die ausführliche Hilfe.
Habe so gut wie alles verstanden.
Was ich noch nicht verstehe
aber tue,
ist

wenn ich sage apt-get install vlc
dann geht das nicht.
Wenn ich sage apt-get update,
und dann sage apt-get install vlc, dann geht es.

Warum ist das so?
Das gilt wohl für alle Linux Distris.

Dann noch eine Frage dazu:
sudo apt-get update ist
update vom BS.
Welche Programme sollte ich auch regelmässig updaten?
Oder sollte ich alle Programme updaten auch gedit?

Gruss und danke.


Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 22.11.2012 - 22:06

Level 5 Moderator
talkhelp schrieb:
wenn ich sage apt-get install vlc
dann geht das nicht.
Wenn ich sage apt-get update,
und dann sage apt-get install vlc, dann geht es.

Warum ist das so?
Das gilt wohl für alle Linux Distris.

Weil du mit apt-get update die aktuelle Liste der verfügbaren Pakete holst. Wenn "vlc" nicht in der auf deinem PC verfügbaren Liste gefunden werden kann wird es auch nicht installiert. Erst wenn die Listen aktuell sind und vlc darin ist gehts!

talkhelp schrieb:
sudo apt-get update ist
update vom BS.
Welche Programme sollte ich auch regelmässig updaten?
Oder sollte ich alle Programme updaten auch gedit?

apt-get update führt kein "update" aus. Was du meinst ist "upgrade".
Generell kannst du immer upgraden. Für gewöhnlich hat es gute Gründe die neueste Version besitzen zu wollen: Zum Beispiel weil Upgrades Sicherheitslücken und Bugs fixen.
Kernel Upgrades verbessern die Treiberunterstützung und Performance des Kernels, beheben ebenfalls Bugs und Lücken, etc. :) Aber immer schön lesen was beim Upgrade passiert.(Mir ist es einmal passiert das ein Upgrade "Xorg" entfernt hat. Dann ging keine grafische Oberfläche mehr..) Für gewöhnlich steht das dann jedoch da:

Code


root@nachtara /home/nekosilvertail # apt-get upgrade
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut       
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
  crayon-physics-deluxe google-talkplugin ia32-crossover ia32-libs ia32-libs-dev ia32-libs-gtk
  lib32v4l-0 lib32v4l-dev libplasmaclock4abi2 librpm2..........
  teamviewer7 wine-bin-unstable zsnes
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  cryptsetup-bin fonts-freefont-otf fonts-freefont-ttf fonts-lmodern............



Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 29.11.2012 - 18:10

Level 8 Themenstarter
Ich weiss, das ist bestimmt jetzt eine ganz peinliche Frage:
Was ist der Unterschied zwischen update und upgrade bei Linux?

Danke für Hilfe und Antwort.
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 30.11.2012 - 22:35

Level 5 Moderator
talkhelp schrieb:
Ich weiss, das ist bestimmt jetzt eine ganz peinliche Frage:
Was ist der Unterschied zwischen update und upgrade bei Linux?

Danke für Hilfe und Antwort.

NekosilvertaiL schrieb:
[...] apt-get update die aktuelle Liste der verfügbaren Pakete holst.

Update: Paketliste vom Server holen
Upgrade: Software aktualisieren (Neue Versionen installieren)

Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 06.12.2012 - 17:19

Level 8 Themenstarter
Guten Abend
Danke für Hilfe.
Was sollte ich wie oft tun?
Beides einmal die Woche?

Und was soll ich auffrischen?
Nur das BS oder jedes Programm wie zb Firefox?

Gruss und schönen Advent.
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 11.12.2012 - 16:17

Level 5 Moderator
Du musst um deine Programme oder sonst was upgraden zu können erstmal deine Paketliste aktualisieren. Woher soll dein System den sonst wissen ob es neue Pakete gibt?

Und wie oft...das kann ich dir leider nicht so einfach beantworten. Das geht viel nach Gefühl und Notwendigkeit. Upgrades beheben Sicherheitslücken und Bugs, können aber auch Fehler hervorrufen. Bestes Beispiel ist mein System: Bei einem upgrade wird mir nun die 32-Bit-Fähigkeit des Systems entzogen. Somit gehen mir alle 32-Bit-Programme verloren. Deshalb habe ich seit etwa 1 1/2 Jahren kein Upgrade auf meinem Privatnotebook gemacht!

lg
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 20.12.2012 - 17:54

Level 8 Themenstarter
Guten Abend.
Danke für HIlfe.
Das was Du mit dem Laptop beschreibst
das nennen mir Bekannte, die von Linux wieder zurück zu Win gingen.
Geht theoretisch nicht
das alte Linux neu installieren also statt Pangolin Ocelot
wenn es mit der neuen Version ein Problem gibt?

Wie geht das Halbjahresupdate mit dem Terminal also zur Zeit von Pangolin zu Quantal.
Kann das so gehen?

update-manager-core
do-release-upgrade
update-manager --proposed

Das habe ich mir aus Wikis mal zusammengebastelt.

Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 20.12.2012 - 22:25

Level 5 Moderator
Kann ich dir leider nicht beantworten, ich nutze selbst kein Ubuntu! :(

lg, neko
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 03.01.2013 - 17:35

Level 8 Themenstarter
Danke für die Hilfe.
Werde schon Lösung finden.
Problem:
Audacity installiert.
Aber der Ton kommt leise an
also ich schreie ins Mikro und ganz leise ist der Ton gespeichert.
Habe Alsamixer gefunden, kann damit aber nicht umgehen.
Wie kann ich Aufnahmequalität verändern unter Linux?

Gutes neues Jahr.
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 04.01.2013 - 22:31

Level 5 Moderator
Hallo,

Alsamixer muss man sich nur etwas genauer ansehen.
Wenn du es in der Kommandozeile offen hast kannst du mit F3 deine Wiedergabegeräte, F4 deine Aufnahmegeräte und F5 alle Geräte anzeigen lassen. Mit F6 wählst du die Soundkarte.

Schau mal ob bei Aufnahmegeräte dein Mikrofon leise gedreht wurde.

Um die Tonqualität zu verbessern kannst du die Mikrofonverstärkung ausschalten. Diese übersteuert (zumindest bei meinen Notebooks) viel zu sehr. Besser das Mikrofon selbst lauter stellen. Ansonsten ist mir nicht viel darüber bekannt, wie du die Qualität verbessern könntest. Ich schätze mal das liegt daran das immer von der höchsten möglichen Qualität ausgegangen wird - Die Tonqualität zu verringern wäre irgendwie nicht so sinnvoll, denkst du nicht?

lg, neko
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 10.01.2013 - 16:21

Level 8 Themenstarter
Bei Dir ist das so einfach.

Was habe ich rausgefunden.
Mic hochziehen tut nicht.
Irgendwas mit cap muss noch gemacht werden.
In jedem Fall klappt es nicht.

xubuntu hat sogar

"Lautstärkeregelung"
in der gui
das ist xfce.
Und auch das kriege ich nicht hin.
Steuert das Alsamixer an?

Ich sehe zb

das menu bietet
hda intel

playback nehme ich wohl nicht

capture monitor auf eingebautes audio
capture monitor auf eingebautes audio analog


ichnehme dann hda intel
dann kommt auswaehlen menu

das sieht so aus
von
hauptregler
headphone
pcm
front
....jede menge.....
input source
input source


keine Ahnung was aussuchen
sieht ähnlich aus wie alsamixer.

Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 12.01.2013 - 12:13

Level 5 Moderator
talkhelp schrieb:
xubuntu hat sogar

"Lautstärkeregelung"
in der gui
das ist xfce.
Und auch das kriege ich nicht hin.
Steuert das Alsamixer an?

Höchstwahrscheinlich eher das API von Alsa selbst.

talkhelp schrieb:

Ich sehe zb

das menu bietet
hda intel

playback nehme ich wohl nicht

capture monitor auf eingebautes audio
capture monitor auf eingebautes audio analog


ichnehme dann hda intel
dann kommt auswaehlen menu

das sieht so aus
von
hauptregler
headphone
pcm
front
....jede menge.....
input source
input source


keine Ahnung was aussuchen
sieht ähnlich aus wie alsamixer.


Da musst du rumprobieren, Soundprobleme auf Linux sind leider häufig, und so ganz komme ich selber auch nicht damit klar :(
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 16.01.2013 - 14:37

Level 8 Themenstarter
Ich habe hier mal die Schalter aus Alsamixer kopiert.
Welche müsste ich wegen Mikro ansteuern:

alsamixer -V all



liefert folgende Schalter



│ < Master >Headphon PCM Front Front Mi Front Mi Front Mi Surround Center LFE Line Line-In


Line-In CD Mic Mic Boos Mic Boos


S/PDIF S/PDIF D S/PDIF P Beep Mono Capture Capture Channel Digital Input So<Input So>
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 16.01.2013 - 16:35

Level 5 Moderator
Line-In CD Mic Mic Boos Mic Boos

Mic ist das richtige. Das sollte aufgedreht sein und "unten" darf kein "MM" in der Anzeige stehen (Das bedeutet "MUTE", stummgeschalten)
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 24.01.2013 - 18:01

Level 8 Themenstarter
Guten Abend
Ich bin mit dem Pfeil zu MIC

Die Säule ist voll also nicht leer.

Dunter ist eine kleine Kiste.

M macht oo dahin wieder M macht oo weg.

Aber immer noch wird nichts oder sehr sehr leise aufgenommen mit Audacity.

Sorry.

Gruss talkhelp
Linux Neuling hat viele Fragen - geschrieben am 30.01.2013 - 16:50

Level 8 Themenstarter
Ich erlaube mir Doppelpost:


Ich habe eine Gui für Alsamixer gefunden.
Und sie zeigt
es ist noch schwerer.

Für jeden Eingang zb Mic gibt es drei Schalter:

a Säule wo wohl Intensität regelt wird
b ein Schalter "Kanäle zusammenschalten" was immer das heisst
c Und ein Lautsprecher-Symbol, dass sich ein und ausschalten lässt.

Suche immer noch Mikro einzuschalten.

Danke für Hilfe.

man alsamixer hat mir leider nicht weitergeholfen.
Neueste Beiträge
» Inuyashiki Vol. 1 vor 19 Tagen
» [Game] WAR PARTY vor 25 Tagen
» Pokémon GO vor 1 Monat
» [Review] B: The Beginning - Vol.1 vor 2 Monaten
» [Review] Devils' Line - Vol. 1 vor 2 Monaten
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk) vor 3 Monaten
» [Review] GIRLS' LAST TOUR - Vol. 3 vor 3 Monaten
» [Review] ATOM THE BEGINNING - Vol. 2... vor 4 Monaten
» Was hört ihr gerade? vor 4 Monaten
» [Review] Tom Gates - Voll auf den Ke... vor 4 Monaten
Neueste Mitglieder
» Yamichuvor 19 Stunden
» Hanhduongvor 2 Tagen
» Snakevor 3 Tagen
» hypperguyvor 6 Tagen
» Titus19vor 8 Tagen
» SilkeBivor 24 Tagen
» mickyfeevor 24 Tagen
» Localidovor 1 Monat
» Scaryyvor 1 Monat
» Tanja286vor 1 Monat
Zufällige Artikel
Vocaloid - Nendoroid Plus Anhänger - Miku Hatsune (Mikudayō)
für 4,99 EUR

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Hinweis: Um Dir ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, werden von uns sogenannte Cookies gesetzt. Durch die Nutzung unserer Website stimmst Du dem zu. Nähere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.  Hinweis schließen.