Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
Die Informationen die Du aufrufen möchtest,
sind nicht für Personen unter 18 Jahren geeignet.

Bitte bestätige im folgenden Dein Alter,
indem Du Dein Geburtsdatum eingibst.

..

(Hinweis: Diese Information wird nicht gespeichert
und dient lediglich zur Altersverifikation.)
God of War III (PlayStation 3)
God of War III
Titel God of War III (Deutsch)
God of War III (Englisch)
ゴッド・オブ・ウォーIII (Japanisch)
Goddo Obu u~ō III (Japanisch)
Entwickler Sony
Veröffentlichung Vereinigte Staaten 16.03.2010 von Sony
Frankreich 17.03.2010 von Sony
Australien 18.03.2010 von Sony
Deutschland 19.03.2010 von Sony
Japan 25.03.2010 von Sony
Genres Action-Adventure
Modus Einzelspieler
Spieler 1 Spieler
Altersfreigabe
USK ab 18 freigegeben
USK
PEGI 18
PEGI
Mature 17+
ESRB
CERO Z
CERO
Mature Accompanied
CB
God of War III Review
Die ersten beiden God of War Spiele setzten ihrer Zeit neue Maßstäbe was bombastische Inszenierung angeht. In kürzester Zeit hat sich Antiheld Kratos an die Spitze der Verkaufscharts gekämpft und weil nach dem fiesen Cliffhanger-Ende des zweiten Teils der Rachedurst des grimmigen Griechen immer noch nicht gestillt war, wird die Saga um griechische Götter und Titanen nun mit dem 3. Teil beendet. Kann sich Kratos wieder auf den Spiele-Olymp schnetzeln oder muss er in der Unterwelt bleiben?


Von Rache getrieben

Kratos hat schon so einiges durchmachen müssen: Er hat für die Götter gemordet, wurde von ihnen verraten, wurde selbst zum Gott und wurde wieder verraten. Da sich in der ganzen Zeit unheimlich viel Frust angesammelt hat, beschließt der Spartaner die Sache ein für allemal zu beenden und Zeus zu entmachten.


Göttliche Gewalt

Als 'Kratos' müsst ihr dieses mal alle Geschütze ausfahren, schließlich habt ihr er es hier mit Göttern zu tun. So macht ihr euch, mit allerlei Waffen und magischen Fähigkeiten bestückt, auf zum Olymp. Doch das ist nicht ganz ungefährlich, denn der zornige Zeus hat euch alle denkbaren Fabelwesen der griechischen Mythologie auf den Hals gehetzt. Da diese euch nichts Gutes wollen, lasst ihr per Knopfdruck Kratos’ feurige Klingen kreisen um Medusa und Co. Fachgerecht zu Gyros zu verarbeiten. Das es dabei äußerst blutig zur Sache geht, versteht sich bei God of War von selbst und vor allem bei den brutalen Finishing-Moves spritzt ordentlich rote Suppe. Habt ihr einen größeren Gegner nämlich genügend geschwächt, löst ihr per Druck auf die O-Taste ein Quick-Time-Event aus, in welchem Ihr den Gegner in seine Einzelteile zerlegt. Ist ein Gegner besiegt, hinterlässt er rote Orbs, die ihr in Waffenupgrades und neue Fähigkeiten investiert.


Abseits der Gefechte

Neben den vielen Scharmützeln gibt es auch einige Rästeleinlagen und Minispiele:
So dient z.B. der abgerissene Kopf des Sonnengottes Helios als Leuchte, die versteckte Eingänge sichtbar macht. Oder ihr müsst in Daedalus’ riesigem Würfellabyrinth den richtigen Weg finden. Habt ihr genug vom Kämpfen und Rätsel lösen könnt ihr auch der reizenden Liebesgöttin Aphrodite einen Besuch abstatten und Kratos’ Instinkten freien Lauf lassen.


Mit Kratos in’s Kino

Inszenatorisch haben die Jungs von Sony Santa Monica hier ihr Meisterstück abgeliefert. Neben der grandiosen Grafik und dem hochkarätigen Soundtrack ist es vor allem ein Wort, welches God of War 3 ausmacht: Größe. Die Areale und Schauplätze sind so extrem riesig und detailreich, dass man die Augen gar nicht mehr abwenden möchte. Wenn hier von Arealen gesprochen wird, geht es nicht nur um riesige Tempel oder griechische Städte, sondern auch um Areale der ganz besonderen Art. Ein Beispiel: Man findet Kratos in einem Wald wieder, wo er ein paar kleineren Gegnern einen auf den Latz hämmert, doch plötzlich fängt der Wald an zu kippen nur damit man herausfindet, dass Kratos sich gar nicht in einem Wald befindet, sondern auf dem Arm des Titanen Gaia. Genau diese Momente lassen einem die Kinnlade herunter und zeigen, was die Größe in God of War 3 ausmacht. Auch die spektakulären Actionszenen und Kamerafahrten tragen zur cineastischen Perfektion von God of War 3 bei, allerdings macht euch die feste Kamera hier und da einen Strich durch die Rechnung, da sie so manche Sprungpassage unnötig erschwert. Dies tut dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch.


Fazit

Wer auf gute Actionspiele steht und seine Freunde beeindrucken möchte, findet keinen Weg an God of War 3 vorbei.

verfasst am 10.08.2010 von Dude
Bewertung

Neueste Beiträge
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk)vor 5 Tagen
» Pokémon Sonne und Mond: Mehr neue ...vor 9 Tagen
» [Review] Litchi Hikari Clubvor 15 Tagen
» [Review] Oh...Sir!! The Insult Simul...vor 26 Tagen
» Yoshiki Hayashi zu Gast in Amsterda...vor 26 Tagen
» [Review] Eigene Apps programmieren F...vor 1 Monat
» [Review] Assassination Classroom 2vor 2 Monaten
» [Preview] Wovenvor 3 Monaten
» [Review] The Perfect Insider Vol. 2vor 3 Monaten
» [Review] The Heroic Legend of Arslan...vor 4 Monaten
Neueste Mitglieder
» Whitievor 4 Tagen
» Miaureliavor 4 Tagen
» Lianevor 6 Tagen
» Solklpvor 8 Tagen
» JJVV3937128vor 11 Tagen
» Wuermchen2000vor 11 Tagen
» Magic4uvor 12 Tagen
» tanjachrist97vor 12 Tagen
» kkurvers001vor 12 Tagen
» Chrissi1506vor 18 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -