Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
Euro Fishing (PC)
Euro Fishing
Titel Euro Fishing (Deutsch)
Euro Fishing (Englisch)
Entwickler Dovetail Games
Veröffentlichung International 02.11.2015 (Steam)
Genres Simulation und Sport
Modus Einzelspieler und Mehrspieler
Multiplayer Online-Modus
Angle, willst du Fische fangen!
In diesem Jahr durfte ich schon einige Besprechungen zu Games schreiben, aber über dieses hier habe ich mich bisher am meisten gefreut. Im Grunde bin ich ein Fan von Simulatoren, denn manches Mal bin ich es einfach Leid, mich auf ein Spiel zu sehr zu konzentrieren - vor allem, wenn es zu bunt ist und alles zu schnell geht. Dovetail Games veröffentlichte am 2. November einen Simulator namens Euro Fishing. Fischen in eine realitätsnahe Simulation umzuwandeln, ist nicht einfach und im Folgenden berichte ich euch, ob es gelungen ist.

Aller Anfang ist schwer
Direkt am Anfang erstellt ihr euren Spieler, dabei könnt ihr aus einer kleinen Auswahl aus Frauen und Männern eure Marionette wählen. Diese könnt ihr dann noch im Bezug auf die Kleidung “modifizieren”. Vorteilhaft ist es gleich in das Tutorial einzusteigen, d.h. die Aufgaben der Akademie zu erledigen. Dort erhaltet ihr Punkte, sogenannte Tackle Points (TP), die ihr im Anglershop gegen neue Köder und allerhand andere Dinge eintauschen könnt. Mit jedem gefangenen Fisch wächst eure Leiste mit Erfahrungspunkten (XP) und lässt euer Level steigen.
Das Menü zeigt verschiedene Tabs mit den Sektionen: Home, Spielmodi, Profil, Angelkoffer, Angelausrüstung Laden, Einstellungen, Beenden und eine Übersicht über eure TP und mit welchem Spieler ihr gerade unterwegs seid. Im Homemenü sind die wichtigsten Modi verlinkt, u. a. die Akademie mit ihren Tutorials, das Freie Angeln ohne Rivalen und Zeitdruck, Live Turniere in Form von Online Wettkämpfen und der Mehrspielermodus, um mit Angler-Freunden aus aller Welt fischen zu können. Die Sektion Spielmodi differenziert den Einzelspielermodi in drei Kategorien, nämlich Turniere gegen KIs, Herausforderungen und das Freie Angeln. In eurem Profil könnt ihr den Anglerlog sehen und ein Profil über die gefangenen Fischarten. Auch Boss-Fische, die angetroffen und gefangen wurden, werden dort verzeichnet. Unter dem Tab Angelkoffer verbergen sich eure selbst gestalteten Koffer, die ihr für Mehrspielerwettkämpfe oder das freie Fischen verwendet. Ihr könnt dort eure Koffer erweitern und mit verschiedenen Ruten, Ködern, Montagen u.v.m. bestücken. Im Laden für Angelausrüstung gibt es Haken für verschiedenste Bodentypen und Köder, um diverse Fischarten anzulocken. Auch neue Ruten könnt ihr erwerben.

Die Akademie
In der Akademie könnt ihr zwischen fünf Tutorials auswählen, welche ihr auch beliebig oft wiederholen könnt. Hier gewinnt ihr eure ersten TP und XP. Ihr solltet die Akademie nicht überspringen, denn euch wird sehr gut erklärt, auf welche Art und Weise die Rute verwendet werden kann. So lernt ihr nicht nur das normale Angeln kennen, sondern auch das Nahkampffischen. Ebenso wird euch erläutert, wie er ihr Fische im See erkennt und welche Gebiete des Sees für welche Art des Fischens geeignet sind. Auch die Bodentypen werden unter die Lupe genommen und welche Probleme es mit ihnen geben kann. An vorderster Stelle steht natürlich auch das Belegen eines Angelplatzes und wie weit ihr euch von diesem entfernen könnt.

Singleplayer
In der Abteilung für Einzelspieler gibt es Turniere, von der Amateur-Meisterschaft bis zur Weltmeisterschaft, welche im Schwierigkeitsgrad steigen. Die Szenarien unterscheiden sich im Wetter, der Windlage und der Fische, die es gilt zu angeln. Für Anfänger sind als erstes der “Obsavatory Cup” und die ”Amateurmeisterschaft” freigeschaltet. Der “Obsavatory Cup” läuft auf Zeit und innerhalb von 9 Minuten müsst ihr die meisten Fische fangen, damit ihr den Sieg erringt. Hier zeigt ihr eure Kenntnisse im Umgang mit der Futterrakete und eurer Wurftechnik.

Multiplayer
Beim Multiplayer könnt ihr zwischen drei Optionen wählen: Öffentliches Spiel finden, Öffentliches Spiel hosten oder Nur mit Freunden spielen. Eröffnet ihr ein Spiel, könnt ihr die Match-Einstellungen ändern und einen See auswählen, steigt ihr in ein laufendes Spiel ein, zählen für euch die Bedinungen des Hosts.

Grafik und Spielerlebnis
Das Spiel versucht Realitätsnähe zu schaffen, indem es diverse Umgebungsgeräusche einbindet, die uns auch im Leben begleiten. Es gibt keine wirkliche Stille am See, denn manches mal hört man auch ein Flugzeug vorbeifliegen. In diese Dynamik fügt sich auch das Wetter ein - Regenschauer sind keine Seltenheit und wer einen Blick auf den Himmel wirft, sieht ab und zu auch Wolkenfetzen und Strahlenbüschel durch die Baumwipfel dringen. In diese Atmosphäre wird auch die Beobachtung des Wassers integriert, welches Blasen schlägt und bei genauerem Hinsehen sogar Fische zeigt. Manchmal springen sie auch aus dem Wasser heraus und ein Platschen ist zu hören. An manchen Stellen gibt es bei der Grafik noch Verbesserungsbedarf, so schwimmen die Fische am Auge des Betrachters nicht schwungvoll vorbei, sondern scheinen in einer Art Strömung einfach vorbeizuziehen (Wheeee), manchmal auch seitlich. Auch die Wasseroberfläche könnte man noch optimieren, damit sie realer wirkt. Ebenfalls Verbesserung besteht bei der Angelschnur, welche man - selbst auf höchsten Grafikeinstellungen - oft nicht richtig sieht oder Lücken aufweist. Die Fische sind sehr schön gestaltet, könnten aber etwas lebhafter in den Händen der Angler wirken.

Physik
Die Fische besitzen an der Oberfläche keine Physik; sobald sie im Kescher landen, ist die Session erfolgreich und der Fisch gefangen. Das ist ein wenig Schade, denn wer selbst schon geangelt hat, kennt die Wehrhaftigkeit der oftmals glitschigen Gesellen und sah bestimmt schon den ein oder anderen Fisch wieder im Wasser verschwinden, weil er nicht schnell genug war. Das Spiel wirbt mit “adrenalin-geladene Aktion”, nur erinnert mich das Angeln an das RPG Fantasy Life, in welchem eine Bar anzeigte, wann die Leine gelockert werden musste, damit sie nicht reißt. Dies ist auch in Euro Fishing ein wichtiger Faktor, der hauptsächlich durch die Beobachtung und Realitätsnähe verändert wird.

Steuerung
Das Spiel erlaubt sowohl eine Steuerung mit Tastatur und Maus als auch eine Steuerung per Controller. Nach einigen Versuchen stieg ich auf den Controller um, da weder meine Schnurmaus noch mein Mauspad fürs Angeln geeignet erschienen. In den Einstellungen kann die Sensitivität der Maus allerdings noch eingestellt werden. Mit dem Controller hatte ich die Steuerung schnell heraus und konnte mich bedenkenlos ans Fische Fangen wagen. Im Tutorial wird euch alles zur Steuerung und Anwendung erklärt, wer sich also für die Tutorials Zeit nimmt, hat die Methode schnell drauf.

Fazit
Euro Fishing ist eine schönes Spiel, welches aber durch die Entwickler noch deutlich verbessert werden muss. Es hat seine wirklich guten Momente, wirkt an einigen Stellen aber noch wie ein Produkt in der Testphase, denn bedenkt man, dass der Spieler die meiste Zeit damit verbringt aufs Wasser zu starren, dann sollte dieses Wasser auch überragend gut aussehen. So wäre es vorteilhaft, wenn das Wasser eine Tiefe bekommt, denn nicht alle Seen sind einfach nur trüb. Auch fehlt mir eine Interaktion mit dem Fisch, das mag vielleicht komisch klingen, aber immerhin sind Fische eine wehrhafte Beute, die nicht sonderlich begeistert ist, wenn sie aus ihrem Element gerissen wird. Als störend empfand ich beim Spiel mit dem Controller, dass ich zum Klicken der Menübuttons einen Mauscursor bewegen musste.
Wer schon mal in der Realität Angeln war, an einem See, in der Natur (nicht vor dem PC), wird dieses Spiel nicht als Simulation bezeichnen, sondern eher als ein Arcade-Game. Meine Mutter, die eigentlich sehr selten eines meiner Spiele ausprobieren möchte, war sehr begeistert von diesem Spiel, das vom Konzept her sehr einfach aufgebaut ist und leicht verständlich für jeden. Da es mir trotz einiger Mängel wirklich Spaß macht und ich es auch weiter spielen werde, gebe ich dem Spiel 4 von 5 Sternen.


verfasst am 12.11.2015 von SunFish
Bewertung

Neueste Beiträge
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk)vor 5 Tagen
» Pokémon Sonne und Mond: Mehr neue ...vor 9 Tagen
» [Review] Litchi Hikari Clubvor 15 Tagen
» [Review] Oh...Sir!! The Insult Simul...vor 26 Tagen
» Yoshiki Hayashi zu Gast in Amsterda...vor 26 Tagen
» [Review] Eigene Apps programmieren F...vor 1 Monat
» [Review] Assassination Classroom 2vor 2 Monaten
» [Preview] Wovenvor 3 Monaten
» [Review] The Perfect Insider Vol. 2vor 3 Monaten
» [Review] The Heroic Legend of Arslan...vor 4 Monaten
Neueste Mitglieder
» Whitievor 4 Tagen
» Miaureliavor 4 Tagen
» Lianevor 6 Tagen
» Solklpvor 8 Tagen
» JJVV3937128vor 11 Tagen
» Wuermchen2000vor 11 Tagen
» Magic4uvor 12 Tagen
» tanjachrist97vor 12 Tagen
» kkurvers001vor 12 Tagen
» Chrissi1506vor 18 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -