Herzlich willkommen bei tsoto.net, Community, Magazin & Shop.
Jetzt kostenlos registrieren. Du hast Dein Passwort vergessen?
ForumNewsMicrosoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 20.06.2013 - 00:01

Level 9 Administrator
Auf dem offiziellen Xbox Blog wurde bekanntgegeben, dass Microsoft in Sachen Kopierschutzmaßnahmen einen Schritt zurück macht. So werden der ursprünglich geplante 24-Stunden-Online-Check und der Region Lock entfallen. Nach einem einmaligen Setup soll es nicht mehr nötig sein, die Xbox One nochmals mit dem Internet verbinden zu müssen um seine Xbox One Spiele spielen zu können. Ebenso wird man - so wie man es auch von der Xbox 360 gewohnt sei - seine Spiele einfach weiterverkaufen und Gebrauchtspiele einfach so erwerben und spielen können. Über Xbox Live erworbene Spiele werden zwar an den Account gebunden, jedoch ebenfalls offline spielbar sein.

Microsoft reagiert damit auf die von vielen Fans bemängelten Ankündigungen, dass man zum Spielen von Xbox One Spielen mindestens alle 24 Stunden einen Online-Check mit der Xbox One Konsole selbst oder dem Smartphone machen müsse um die Spiele weiterhin verwenden zu können und die Einführung eines Region Locks, mit dem man die Konsole sowie die Spiele nur im Land in dem man diese erworben hatte verwenden könnte. Außerdem war geplant, Publishern die Möglichkeit zu geben beim Verkauf beziehungsweise Erwerb von Gebrauchtspielen eine Gebühr für die Aktivierung der Spiele zu verlangen.

Quelle: Xbox.com
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 20.06.2013 - 09:05

Level 1 Moderator
Da hätten sie früher drauf kommen können, aber immerhin doch noch drauf gekommen. Bestimmt hatten sie anfangs gedacht, dass es sich bei der PlayStation 4 sich ähnlich verhalten wird - das wäre soo optimal gewesen! Aber als sie dann merkten, dass das Sony ganz anders regelt, haben die wohl richtig Angst bekommen, dass dann jeder eher die Sony-Konsole nimmt. d:
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 20.06.2013 - 09:33

Level 9 Administrator
Ja, das war vermutlich eine "Mal sehen, ob's klappt!"-Aktion. ^^ Ging wohl eeeeetwas daneben!
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 20.06.2013 - 12:00

Level 1 Moderator
Ich kann mir gut vorstellen, dass Sony eine Ähnliche Idee hatte, aber dann bei der XBOX One Vorstellung erkannt hatte, dass die Kunden sehr dagegen sind, so dass sie "in letzter Minute" intern von dieser Idee wegkamen um es ihnen "richtig zu zeigen". ^^
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 21.06.2013 - 09:02

Level 9 Administrator
Ob das wirklich mal so auf die Schnelle entschieden wurde, mh... ^^ Bei Microsoft war es ja so, dass es schon lange Zeit vor der offiziellen Bekanntgabe Gerüchte darum gab, die eventuell durch irgendeinen involvierten Mitarbeiter (nicht direkt bei Microsoft, sondern auch bei den großen Publishern) der davon wusste in die Welt gesetzt wurden. Bei Sony hingegen hatte man keinerlei davon gehört - also entweder waren die schön still oder es bestand tatsächlich kein Plan in der Richtung. Kann aber auch total falsch liegen.
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 21.06.2013 - 15:53

Level 1 Moderator
Okey, du hast Recht. Hier die neue Idee.

Eventuell hat Sony das mal in Erwähnung gezogen, aber als es dann die Gerüchte um die XBOX gab und dazu die häufige Kritik, haben die sich dagegen entschieden. Dann hofften sie noch, dass Microsoft wirklich so durchzieht - was auch der Fall war - daraufhin, haben sie auf der E3 ihre Strategie (kein DRM bei Gebrauchtspielen blablabla) ausposaunt und das noch so schön verkleidet, um Microsoft in den Arsch zu treten und sie auszulachen. (:
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 25.06.2013 - 19:16

Level 1 Mitglied
Feurigel, warum bist du denn so sehr darauf aus, Sony in die Schuhe schieben zu wollen, sie seien genau solche Geldhaie wie Micro$oft? Mal abgesehen davon, dass es auf der PS3 nie sowas wie eine online Gebühr gab, selbst nachdem sie jede Menge in die Sicherheit investiert hatten nach dem Hackerangriff.. Und jetzt ist sogar die Konsole deutlich günstiger als die Xbox One. Die hätten auch genausogut in dieser Hinsicht gleichziehen können. Microsoft hat meiner Ansicht nach vor lauter Geldgier die Realität aus den Augen verloren - Wenn man sich mal vorstellt dass jeder Konsolenbesitzer alle 24 Stunden einem Onlinecheck unterzogen werden und sie ihre Spiele kaufen und diese dann nicht mehr weiterverkaufen können erscheint das doch recht weltfremd.
Microsoft hatte also keine andere Wahl als zurückzurudern, wenn sie nicht total aus dem Markt geworfen werden wollten. Ich frage mich ja, ob nochmal am Design gearbeitet wird ... Oder am Namen. Warum eigentlich one? Weil Sony mit der Ps One angefangen hat und nun bei 4 ist? Versteh ich nicht so ganz ...
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 25.06.2013 - 19:45

Level 1 Moderator
Feurigel, warum bist du denn so sehr darauf aus, Sony in die Schuhe schieben zu wollen, sie seien genau solche Geldhaie wie Micro$oft?

Als ob sie das nicht wären. Natürlich muss das, was ich behauptet habe, überhaupt nicht der Realität übereinstimmen. Das ist nur meine kleine Theorie - ich bin einfach skeptisch, als ob sie nur das wohlwollen des Kunden wollen. (:
Sondern eher, dass sie die Besten auf dem Markt sein möchten. "Wie?" ist da dann immer eine Frage und natürlich muss es (manchmal d: ) mit dem Gedanken des Kunden übereinstimmen. Wie gesagt, alles so meine wundervolle These.

Und jetzt ist sogar die Konsole deutlich günstiger als die Xbox One. Die hätten auch genausogut in dieser Hinsicht gleichziehen können.

Wie wahr. Daher nehm ich mal eine Aussage von Sony und bringe es so in Verbindung, dass man sehen kann dass die eine Konsole hätte genau so teuer sein oder die andere genau so "günstig" hätte sein können.

Die PS4 wird ohne PlayStation Kamera ausgeliefert, und das Zubehör muss separat gekauft werden. In einem Interview mit GameWatch hat Sonys Shuhei Yoshida erklärt, weshalb Sony die Kamera nicht jeder PS4 beilegt.

"Anstatt jeden Kunden zu zwingen die Kamera zu kaufen, denke ich, dass es besser ist, wenn sie die Leute, die sie wirklich haben wollen, separat kaufen können. Außerdem kann man sich die Konsole eher leisten, wenn die Kamera einzeln erhältlich ist", so der Präsident der Sony Worldwide Studios.

Unter'm Strich: XBOX One hat Kamera ; PS4 nicht. Kinect hat oder kostet so um die 100 Euro. Reine Produktionskosten-Blablabla-Aussagen nehm ich mal nicht an.

Ich frage mich ja, ob nochmal am Design gearbeitet wird ... Oder am Namen. Warum eigentlich one?

Warum sollte man nochmals am Design arbeiten? Die von PS4 finde ich auch nicht berauschend und schlechter als die der One. Und der Name? Mit "One" möchten sie sagen, dass du EIN Gerät, aber viele, viele Möglichkeiten hast. Das hat absolut nichts mit PSone zu tun - wieso auch? Macht doch gar keinen Sinn?

So long as I'm free,
Feurigel
Microsoft rudert zurück: Xbox One nun doch ohne Online-Zwang - geschrieben am 25.06.2013 - 21:31

Level 1 Mitglied
Naja, eine gewisse Geldgier muss ohnehin vorhanden sein, schließlich wird Sony ja kaum ehrenamtlichen Helfer im Team haben ... Und dagegen sage ich auch nichts, denn wer gutes leistet soll auch dafür belohnt werden. Was Microsoft versucht hat war allerdings nicht auf ihren Leistungen aufgebaut, siehe Verleihschutz/Überwachung des Onlinestatus ..

Dass die PS4 keine Kamera dabei hat befürworte ich sogar, wobei ich normalerweise jemand bin, der kein Fan davon ist, sich Sachen zusammenkaufen zu müssen. Aber ich kenne Kinect gut genug um zu sagen, dass es in meinen Augen total unnötig ist und nur zur Spielerei dient (im Sinne von nice to have). Auch Spiele die auch Kinect basieren reizen mich nicht im Geringsten, so kann ich die PS4 Kamera ruhigen gewissens im Regal liegen lassen und würde es nicht im geringsten bereuen - und spare dabei auch noch, obwohl Sony in dieser Hinsicht auch noch mehr Profit herausschlagen könnte wenn sie im Bundle enthalten wäre. ;)

Was den Namen angeht, war es ja reine Spekulation meinerseits - wie gesagt, ich konnte mir auf Anhieb nichts unter "one" vorstellen und da denkt man natürlich eher an die Serie 1, 2, 3, 4 wie sie nicht nur bei Konsolen sondern auch bei Spielen beliebt ist ...
Neueste Beiträge
» Talk, Talk, Talk, ... (Small-Talk)vor 2 Tagen
» Pokémon Sonne und Mond: Mehr neue ...vor 6 Tagen
» [Review] Litchi Hikari Clubvor 12 Tagen
» [Review] Oh...Sir!! The Insult Simul...vor 23 Tagen
» Yoshiki Hayashi zu Gast in Amsterda...vor 23 Tagen
» [Review] Eigene Apps programmieren F...vor 1 Monat
» [Review] Assassination Classroom 2vor 2 Monaten
» [Preview] Wovenvor 3 Monaten
» [Review] The Perfect Insider Vol. 2vor 3 Monaten
» [Review] The Heroic Legend of Arslan...vor 4 Monaten
Neueste Mitglieder
» Whitievor 18 Stunden
» Miaureliavor 1 Tag
» Lianevor 3 Tagen
» Solklpvor 5 Tagen
» JJVV3937128vor 8 Tagen
» Wuermchen2000vor 8 Tagen
» Magic4uvor 9 Tagen
» tanjachrist97vor 9 Tagen
» kkurvers001vor 9 Tagen
» Chrissi1506vor 15 Tagen
Zufällige Artikel
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
- Werbeanzeige -
- Werbeanzeige -